×

Nike Air Force 1 – gelebte Hip Hop Kultur

35 Jahre Nike Air Force 1

Der Nike Air Force 1 wird dieses Jahr 35. Grund genug 35 Meilensteine, Momente und Highlights aus der Historie des Schuhs zu präsentieren.

1981


Tinker Hatfield erhält einen Prototyp des AF1s von Bruce Kilgore persönlich, um ihn beim Basketballspielen zu testen. Begeistert von dem Schuh und dessen Technologie entscheidet Hatfield sich, Schuhe statt Gebäude zu designen – das nennen wir Commitment.


1982


Der Nike Air Force 1 wird geboren. Erstmal erscheint er nur als weiß-graue High-Top-Variante mit einem Upper aus Leder und Mesh. Letzteres wurde dann schnell durch Leder ersetzt.
3.    

1982


Der Air Force 1 ist der erste Basketballschuh, bei dem die Air-Technologie zum Einsatz kommt – diese macht die Midsole bis dato breiter denn je.


1983


Ab jetzt werden auch Low-Top-Versionen und andere Colourways als der beige-grau-weiße OG verkauft.


1983


Moses Malone gewinnt als erster Basketballspieler im Air Force 1 die NBA. Teamwork zweier Ikonen!
Eine alte Air Force 1-Werbung aus den 80ern.

1986


Der Air Force 1 ist der erste Schuh, von dem jemals ein Retro hergestellt wird. Damit legt er den Grundstein für die Produktion von Retros.


1993


Pete Nice von der Hip-Hop-Legende 3rd Bass erwähnt den AF1 Low Cut in seinem Song »Outta My Way Baby« und repräsentiert so, wie tief der Schuh im Hip-Hop verwurzelt ist. Ein echter Meilenstein.


1994


Nike Footwear-Designer Damon Clegg bezeichnet das Lace-Jewel des Air Force 1 als »doobrie«, was auf den Straßen seiner Heimatstadt Glasgow so viel wie »Dings« heißt. Nike führt den Begriff »Deubré« später als offizielle Bezeichnung ein.
4.    

1995


Der Air Force 1 wird erst 13 Jahre nach seiner US-Markteinführung in Europa verkauft.
5.    

1998


Jay-Z rappt zusammen mit Memphis Bleek in »Can I Live II« über den All-White Air Force 1 und treibt so den Verkauf weiter in die Höhe. Die White-on-White-Version manifestiert sich weiterhin als Staple.

1999


Mit »King Nike Air« widmet Jan Delay dem Schuh den ersten Song auf Deutsch.


2002


Auch Nelly widmet dem Schuh mit »Air Force Ones« einen eigenen Song. Wahre Liebe.



2005


Young Jeezy bringt den Song »Air Forces« raus und bekommt sein eigenes schwarz-weißes Modell.

2006


Filmstar-Sidekick Turtle aus der HBO-Serie Entourage ist leidenschaftlicher Air-Force-1-Träger. In einer Folge verpasst er den Release einer Kollaboration zwischen dem fiktiven Künstler Fukijama und dem berühmten Undefeated Store aus LA. Sein Filmstar-Freund Vincent Chase lässt den Künstler deswegen ein 1-of-1-Custom für Turtle gestalten.


2007


Die Ikone wird 25! Nas, KRS-One, Kanye West und Rakim zelebrieren mit dem Song »Classic« den Geburtstag des Air Force 1. Außerdem kommt der erste Schuh auf den Markt, der für einen vierstelligen Betrag verkauft wird: Der AF1 Low »Lux« aus echtem Anakonda- und Krokodil-Leder. 
Szene aus »Entourage«

2012


Supreme bringt zusammen mit Nike einen gemeinsamen Air Force 1 und damit den ersten Nicht-Skate-Schuh aus dieser Zusammenarbeit heraus – elegant in Schwarz mit weißer Sohle und Gum-Außensohle. Weitere Supreme x Air Force 1 Kollaborationen folgen – unter anderem sogar mithilfe von Comme des Garçons!


2014


Nike kollaboriert mit Riccardo Tisci, dem Headdesigner von Givenchy. Das Ergebnis ist eine erstklassige Kombination aus High Fashion und Streetstyle am Beispiel eines Air Force 1. Das Modell wird sogar von Queen Rihanna stolz getragen.


Auch Tarin Wilda aka Ace Tee trägt die Kollaboration von Nike und Riccardo Tisci. Sie wagt sich sogar an die extravagante Mega-High-Top-Version und kombiniert diese selbstbewusst zum kurzen Rock oder casual zur Hose.


Veronika Heilbrunner trägt den Air Force bei der Fashion Week zu femininen, blumigen Outfits und beweist damit, dass sich klassische Eleganz und sportliche Treter ganz wunderbar verstehen.

2016


Yung Lean bringt in Anlehnung an Nelly ebenfalls ein Lied namens »AF1s« heraus.
Supreme x Air Force 1

2016


Die allererste OG-Mesh-Variante konnte sich zwar nicht durchsetzen, allerdings gibt es ab jetzt eine Neuschöpfung, bei der das Upper komplett aus Flyknit besteht. Die Hightech-Variante des Klassikers wiegt nur die Hälfte von der originalen Version.


2016


Nach dem Air Max 95er bekommt auch der AF1 ein Update mit buntem Pony-Hair-Upper.


2017


Das britische Streetwear Label A Cold Wall präsentiert auf seiner Show einen edlen High-Top mit Suede, gelbem Heel und minimalistischen Laces sowie einen von Samuel Ross selbst angesprühten Air Force 1 Low im Used-Look, ohne Laces, grungy in Grau und mit übergroßem Wasch-Etikett an der Seite.


Juni 2017


Model und Stilikone Bella Hadid trägt die zu diesem Zeitpunkt bereits ausverkaufte reflektierende Camo-Version bei der Fashion Week. Kombiniert zu Designer-Hose, Turtleneck und Spitzen-BH erstrahlt der Air Force 1 in neuem Glanz und erweist sich einmal mehr als Trendpiece und Alleskönner. Wer hat da noch Lust auf High Heels? (Bild)

2017


Nike lanciert ein exklusives Air Force 1 Modell, das nur während der Bread & Butter by Zalando und auf zalando.de erhältlich ist. Außerdem wurde eine Kollaboration mit dem Streetwear Label Off-White für September angekündigt, die vielversprechende Sneek Peaks brachte. 
A Cold Wall x Nike Air Force 1

Wusstet ihr eigentlich schon...

- Der Air Force 1 ist der bestverkaufte Sportschuh aller Zeiten.

- Es gibt etwa 2000 Versionen des Modells.


- Das Design wurde von Wanderschuhen inspiriert – der Straight Cut, der vorher bei High-Top Basketballschuhen Standard war, wurde durch andere Techniken ersetzt. So ergab sich mehr Flexibilität bei bestem Support. Viele Basketballspieler mochten den Strap des AF1 High nicht, weshalb Nike ihn kurzerhand abnehmbar machte. Zudem wurde er als erster »unzerstörbarer« Basketball-Schuh bekannt – bis dato waren seine Vorgänger, beispielsweise der Nike Blazer, vom harten Training schnell abgetragen. Der AF1 hingegen war wesentlich robuster und bot zudem höheren Komfort.


- Durch seine Beliebtheit in den nördlichen Stadtteilen New Yorks, insbesondere in Harlem, wird der Schuh oft auch als Uptowns bezeichnet.


- DJ Clark Kent hat mit mehr als 6.000 Paaren die wohl größte Air-Force-Sammlung der Welt.
Dj Clark Kent und ein Teil seiner Sammlung

Zu guter Letzt – Unsere Top 5 Releases 


1983: Air Force 1 Low »White on White«


Der White-on-White-Colorway in Verbindung mit der Low-Cut-Silhouette ist der absolute Klassiker. Kein neuartiges Flyknit-Upper oder Farbexperimente können dieses Staple-Piece je ersetzen. Ob crispy clean oder abgewetzt vom Alltag – der AF1 White-on-White ist niemals die falsche Wahl. 
Nike Air Force 1 Low »White on White« (1983)

1990: Air Force 1 Low »Orange«


Einer der ersten Sneaker-Releases in knallig war der orangefarbene Low-Top. Er ebnete den Weg für spätere mutige Farbexperimente. Heute sind der Palette keine Grenzen gesetzt. 
Nike Air Force 1 Low »Orange« (1990)

2002: Air Force 1 High »Rose Garden«  


2002 entwarf Nike einen High-Top im Lack-und-Leder-Look zu Ehren der »Rose Gardens«-Arena der Blazers in Portland, bei denen auch Rasheed Wallace spielte. Rote Details und eine kleine Rose an der Ferse schmücken den extravaganten Sneaker. Ein Comeback wäre aktuell keine schlechte Idee, da Rosen in der Modewelt wohl die Hype-Pflanze des Jahres sind. Vielleicht als Low-Top-Variante?
Nike Air Force 1 »Rose Garden« (2002)

2012: Air Force Low »XXX Camo Max«


Anlässlich des 30. Geburtstags wird es extravagant und futuristisch – die schwarze Sohle wird mit der Air Max Cushioning Technologie ausgestattet und durchleuchtet. Das Camouflage-Upper erhält eine nahtlose »Vac-Tech«-Veredelung.
Nike Air Force Low »XXX Camo Max« (2012)

2017


Nike kreiert zum 35-Jährigen für die Bread & Butter in Zusammenarbeit mit Zalando einen exklusive gelbe Version der ikonischen Silhouette und gibt damit die Trendfarbe des Jahres vor. Der neueste Zuwachs zur Air-Force-Familie ist streng limitiert und nur bei Zalando sowie direkt auf der Messe erhältlich. 
Nike Air Force 1 x BBB
Auch heute, 35 Jahre nach seiner Markteinführung, ist der Nike Air Force 1 ein zuverlässiger Wegbegleiter für Hip Hop Fans, Sneakerheads und Normalos. Das Modell gibt es aktuell in einigen Shops und online bei Nike.