×

Supreme 2018

Unsere zehn Favoriten

Supreme hatte in den vergangenen Tagen die Preview für das laufende Jahr vorgestellt. Wir haben uns alle Teile angeschaut und unsere zehn liebsten Pieces ausgesucht.

Winner, winner, chicken dinner!

Kulinarisch hat sich Supreme die letzten Jahre verhältnismäßig bedeckt gehalten. Mit ihrem diesjährigen Motiv "Chicken Dinner" zeigen die New Yorker, was bei ihnen auf den Tisch kommt. Das gleiche Motiv ziert ebenfalls einen Aschenbecher. Schmeckt!

Bulletproof

Als kugelsicherer Jugendlicher gehört diese Trinkflasche zum Standart-Reportoire. Supreme hatte zuletzt innerhalb der Scarface-Kollabo gezeigt, dass Mafia und Mode gut funktionieren. Wir hoffen, dass die Kugel auch genug aushält – bei dem Kaliber darf man das erwarten.

Das Vasen Wagnis 

Ein besonderer Hingucker sind bei jedem Supreme-Drop die Items bzw. Gadgets. Ein paar sind funktional, während andere nur schön aussehen sollen. Zu zweiterem gehört definitiv die Vase mit der "Fuck"-Aufschrift. Ein schöner Stilbruch, der erneut Kunst mit Streetcredibility vereint. 

Kayak to go

In diesem Sommer werden einige Streetwear-Fans mit ihrem Bötchen auf die hiesigen Seen fahren und rudern was das Zeug hält – zumindest wenn es nach Supreme geht. Der Traum vom eigenen Kayak lässt sich bequem in eine kleine Tasche ein- und wieder auspacken. Weidmanns heil!

I feel like Barney

Pünktlich zu eurem Abschlussball könnt ihr euch den ersten Supreme-Zweiteiler holen. Sacko und Anzugshose gefallen bestimmt auch den Eltern und befriedigen lowkey eure Bedürfnisse als Hypebeast. In verschiedenen Farben erhältlich, setzt Supreme mit diesem Piece auf Understatement. Finden wir super!

Survival of the fittest

Supreme hat es sich nicht nehmen lassen, einem der größten Rapper, der uns leider letztes Jahr verlassen hatte, zu huldigen. Prodigy von Mobb Deep ziert einige Shirts in der kommenden Saison. Supreme verewigt den verstorbenen Rapper in Form einer Hirschfeld-Karrikatur. Al Hirschfeld war ein amerikanischer Karikaturist, der sich in erster Linie durch seine Zeichnungen von Brodway Stars einen Namen machte. Supreme brachte bereits 2003 in Anlehnung an diesen Künstler ein Shirt mit "Clockwork Orange"- und "NWA"-Motiv heraus. Prodigy schließt 15 Jahre später den Kreis. Eine schöner Querverweis und angemessener Tribut an eine Legende.

Hellraiser

1987 erschien nicht nur der Air Max 1. In den Kinos öffnete der englische Autor Clive Barker "Das Tor zur Hölle". In der Horrorfilm-Serie "Hellraiser" präsentiert er erstmals den dämonischen Charakter "Pinhead", der für viele Christen ein Abbild des Leibhaftigen war. Supreme ist bekannt für ihre Popkultur-Referenzen aus der Punk-, Skate- und Filmszene. Mit diesem Mantel stehen euch nicht nur die Tore zur Hölle weit offen.

Hype-Hacken

Die Axt aus der kommenden Saison ist eines unserer absoluten Highlights! Eine weiteres Beispiel dafür, dass gerade die Items, für die wir eigentlich am wenigsten Verwendung finden, manchmal die coolsten sind. Ob und inwiefern ein Gefahrgut wie eine Axt aus Deutschland bestellt werden kann, bleibt abzuwarten.

Bitte einmal blasen

Die Jungs von Supreme scheinen gerne Party zu machen. Nur so können wir uns das Promille-Messgerät innerhalb der kommenden Season erklären. Eine sehr witzige Idee, die bestimmt bei der ein oder anderen Festivität zum Einsatz kommen wird.

Spielhallen Spirit

Das unangefochtene Highlight aus der gesamten Preview ist der Supreme Flipper. Komplett in weiß gehalten, erinnert uns das gute Stück an eine Zeit, vor Handygames und Konsolen. Wer sich diesen Spielautomat ins Zimmer stellen möchte, sollte jedoch schonmal anfangen zu sparen. Wir gehen von einem Retail-Preis zwischen 5000 und 10000 Dollar aus. Der DHL-Bote, der diesen Flipper liefern muss, tut uns jetzt schon leid. 

Das komplette Lookbook und die restliche Preview könnt ihr euch hier anschauen.