Der Jumpman zu Gast in Paris

Wir haben Michael Jordan getroffen!

Als wir diese Woche in Paris waren, trafen wir einige sehr interessante Leute und konnten einen ersten Blick auf die kommenden Produkte von Jordan Brand werfen. Achja, Michael Jordan war auch vor Ort.

Mitten in Paris zur Fashionweek trafen sich diese Woche Journalisten, Blogger und Sportler aus der ganzen Welt im “House of Jordan“. Hier hatten wir die Möglichkeit Paneltalks zu hören, live Performances anzuschauen und einen Blick auf die größten Athleten aus der Jordan Brand zu werfen. Darunter Aleali May, Blake Griffin, Les Twins und the Goat Michael Jordan höchstpersönlich.

Es war Michaels erster Besuch in Paris seit fünf Jahren. Trotz seines Status als weltweiter Superstar ließ er sich nicht nehmen mit uns zu reden und sich für die Einladung zu bedanken. Als wir unsere Fotos gemacht hatten, ging es ins House Of Jordan, um uns die kommenden Produkte anzuschauen.

Aufmerksamen Beobachtern unserer Instagram-Story wird es bereits aufgefallen sein: Jordan Brand hat für die nächsten Wochen und Monate viele interessante Produkte in der Pipeline. Darunter eine Fortsetzung ihrer Kooperation mit dem Fußballverein Paris Saint German sowie Textilien und Sneaker für die Quai54-Kollektion. Und natürlich:  eine HTM-Kollaboration in Form des Trunner NXT.

Dieser Schuh wurde entwickelt, um größere Athleten durch Trainingsläufe adäquat abzudämpfen. Die verlängerte Fersenflosse schafft eine ausgeprägte Ästhetik und verbessert die Übergänge von Ferse zu Ferse. Dank der Unterstützung durch den diamantförmigen Käfig, wird der Fuß bei seitlichen Bewegungen stabilisiert. Zusätzlich erwartet uns der Trunner LT, der über die gleichen React-Werkzeuge in voller Länge und den gleichen verlängerten Absatz wie der Trunner NXT verfügt, bietet zudem aber ein leichtes Mesh-Obermaterial und einen minimaleren Stützkorb.

Abgerundet wird die Kollektion mit dem React Havoc, der entwickelt wurde, um lange Trainingsläufe und traditionelles Sprinttraining zu unterstützen. Die markante Geometrie der Zwischensohle, die den Fans der Nike React-Laufschuhfamilie vertraut ist, enthält im Vorfußbereich einen Nike Zoom Airbag für flotte Übergänge auf der Strecke. Die TPU-Fersenschale sorgt auch bei größeren Athleten für Stabilität.

Unter “Engineered” präsentiert sich die Marke erstmalig in einem sehr technischen Look, der durch verschiedene Materialien, Zipper und Applikationen wie einer Jacket-Sling an glorreiche Acronym-Tage erinnern und das Portfolio der Brand erweitern.

Die oben abgebildete Kollektion erscheint im Juli bei Nike. Die Quai54-Kollektion gibt es bereits hier und die Sachen von PSG hier.

Geschrieben am 

Text: Rami E.