Was Sie schon immer über Torsion wissen wollten…

10 Fakten über Adidas Torsion

Die Adidas Torsion-Technologie feiert dieses Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum. Das haben wir uns zum Anlass genommen, um den neuen ZX 9000 auf den Sportplatz abzulichten und euch zehn Fakten zur ikonischen Technologie zu präsentieren. Alle Bilder stammen von Wrongcopy. Den Vintage Tracksuit haben wir von Frnds & Fmly

1. Der erste Adidas-Schuh mit der neuartigen Torsion-Technologie wurde 1989 erstmals im Handel vorgestellt – dazu gehörten der ZX 7000, ZX 8000 und ZX 9000.

2. Die Torsion-Technologie wurde ursprünglich für den Running-Bereich konzipiert. Ein Adidas-Schuh mit dieser Technologie sollte Führung, Stabilität und Dämpfung gewährleisten.

3. Der ZX-8000 wurde schnell zu einem Streetwear-Hit und war seinerzeit der erste Sneaker von Adidas, der mit dieser Torsion-Technologie den Weg aus dem Performance-Bereich auf die Straße fand.

4. Durch die Torsion-Technologie gewinnt der Fuß an Stabilität, sodass Verdrehungen und Verletzungen des Fußes verhindert werden können.

5. Die Colorways der ZX-Reihe haben allesamt eine Bedeutung:

Guidance = Grün
Support = Gelb
Cushion = Blau

6. 1989 stellte der äthiopische Läufer Belayneh Densamo in seinen Adidas ZX 8000 beim Rotterdammer Marathon einen neuen Weltrekord auf. Seine Zeit betrug 2 Stunden und 8 Minuten.

7. Zum 25.Jubiläum der ZX-Reihe, erschien der Adidas ZX-Flux mit der Torsion-Technologie, der bis heute noch in vielen Läden verkauft wird.

8. Nicht nur Runner werden mit der Torsion-Technologie ausgestattet, sondern auch Schuhe aus anderen Bereichen kommen mit diesen technologischen Features. So findet man auch Fußball- oder Golfschuhe mit Torsion.

9. Das Wort “Torsion” ist das lateinische Wort für “Verdrehung eines Objekts”.

10. Am 14.September erscheint der Adidas X Torsion mit eingebauter Torsion-Bar und soll damit das 30-jährige Erbe dieser ikonischen Technologie fortsetzen.

Geschrieben am 11. September 2019, 12:54
Text: Rami E.

Im Lookbook für den Frühling und Sommer dieses Jahres lässt Rabbithole London die britische Hauptstadt der 80er-Jahre wiederauferstehen. Workerwear-Einflüsse treffen auf Longsleeves mit kleinen Prints, Anzugwesten werden über Hoodies gelayert, Patchwork-Denims zu Blousonjacken kombiniert und: Batik ist back! Die einzelnen Stücke sind dabei mehr als erschwinglich: Shirts gibt es schon ab 45 Pfund im hauseigenen Onlineshop unter www.rabbitholelondon.com. Also schlagt am besten schnell zu, bevor ihr zu spät seid. Davon kann das weiße Kaninchen aus dem Kinderbuch von Carroll ein Lied singen: »I’m late, I’m late!«.

Mehr zu der Brand gibt es hier:

Homepage
Instagram

Geschrieben am 15. Juli 2019, 12:51