Die Vergangenheit bestärkt die Zukunft

Adidas Streetball kehrt zurück

Der Adidas Streetball II war ein technischer Kracher. Für 2019 hat die Marke mit den 3-Streifen der Silhouette ein zeitgemäßes Update verabreicht und bringt ihn in diesem Herbst in verschiedenen Colorways heraus. Unser guter Freund Ernie hat ein paar Impressionen von dem Schuh und dem Launch in New York für uns zusammengestellt.

Das Basketballspielen auf Freiplätzen, sei es nun auf Schulhöfen, in Parks oder auf sogenannten Jugendplätzen in Neubaugebieten, ist in der heutigen Zeit etwas relativ Normales, auch wenn es nicht mit den Spielerzahlen des Straßenfußball zu vergleichen ist. Doch das war nicht immer so. Grund war zum einen die fehlende Infrastruktur – öffentlich zugängliche Körbe waren damals Mangelware – zum anderen aber auch die geringe Popularität von Basketball.

Das änderte sich Anfang der 90er Jahre, als die NBA im frei empfangbaren Fernsehen gezeigt wurde und die deutsche Basketball Nationalmannschaft die Europameisterschaft 1993 gewann. Die Mitgliedszahlen in den Basketballabteilungen deutscher Sportvereine stiegen und auch Freizeitspieler gingen immer häufiger raus, um an öffentlichen Körben zu zocken. In den Jahren zuvor war die Basketballsparte des Herzogenauracher Sportartikelherstellers Adidas ein wenig in Schieflage geraten, so dass man bei den drei Streifen aktiv werden musste, um eine Trendwende einzuleiten. Man schuf den Begriff Streetball für Straßenbasketball, der bis heute ein von adidas geschützter Begriff ist, und installierte 1992 die sogenannte Adidas Streetball Challenge, die sich zu einem großen Erfolg für adidas entwickelte. Auf der Streetball Challenge spielten Vereins- und Freizeitspieler im 3 gegen 3 mit vereinfachten Regeln auf einen statt zwei Körben gegeneinander und spielten ihre Sieger aus.

Adidas machte damit Basketball zum Breitensport und sorgte dafür, dass immer mehr öffentlich zugängliche Körbe in Deutschland aufgehängt und -gestellt wurden. Bis Ende der 90er Jahre wurde die Adidas Streetball Challenge mit vielen tausend Teilnehmern und hunderttausenden Zuschauern durchgeführt. Des Weiteren brachte adidas in jedem Jahr eine Kollektion an Merchandise und Streetball-Schuhen heraus, die sich großer Beliebtheit erfreute und der angestaubten adidas Basketballsparte zu besseren Verkaufszahlen verhalf. Besonders der Adidas Streetball II war an den Füßen vieler Spieler zu sehen.

Eben jenes Streetball-Modell liefert auch die Vorlage für die neuste Version des adidas Streetball Schuhs, der vor kurzem seine Markteinführung erlebte. Dabei handelt es sich um eine zeitgemäße Variante des Adidas Streetball II, dessen Upper und  Sohle geupdatet wurden, um dem Schuh einen modernen Look zu verpassen. Erstmalig konnte man den Adidas Streetball 2019 am 10. August bestaunen, an dem Adidas im New Yorker Brooklyn Bridge Park  die Neuauflage der Adidas Streetball Challenge veranstaltete.

Am 24. August folgte dann eine weitere Challenge im Pan Pacific Park in Los Angeles. Adidas lobte jeweils ein Preisgeld in Höhe von $ 15.000 für die Siegermannschaft aus. In New York wurden dafür lediglich Teams aus der Community eingeladen. Mit dabei waren unter anderem Mannschaften von bekannten Sneakerstores wie Extra ButterConceptsShoe GallerySocial Status, BBC, Xhbition, aber auch von Adidas selbst, von der Sports Illustrated und dem Slam Magazin. In Los Angeles konnten sich Teams dann auch in einer vorab durchgeführten Qualifier Challenge für das Turnier qualifizieren. Neben diesen waren unter anderem Teams von BaitNicekicksBodega, Proper, Politics, CommonwealthSneakersnstuffBristol Studios und wiederum Adidas am Start.

Alle Teams hatten im Vorhinein ihre eigenen Jerseys und ihr eigenes Merch designt. Weiteres Highlight waren die Courts, auf denen die Spiele ausgetragen wurden. Lokale Künstler gestalteten diese, auf denen dann bekannte DJs die Plattenteller bedienten. Außerdem waren an den Turniertagen bei Adidas unter Vertrag stehende NBA-Stars wie Colby White vor Ort und Adidas nutzte die Gelegenheit, um lokale Courts für die Community vor Ort wieder herzurichten und um die anwesenden Kids mit Rucksäcken zu überraschen.

Das sportliche Niveau war hoch und begeisterte die Zuschauer hüben wie drüben. Die Bilder vermitteln einen guten Eindruck von dem, was adidas da auf die Beine gestellt hat. Adidas’ Plan ist es nun, in den nächsten Jahren die adidas Streetball Challenge in Amerika und auch in Europa zu etablieren und auf die Reise zu schicken – ähnlich wie in den 90er Jahren. Wir sind gespannt, ob sich dieses Vorhaben in die Tat umsetzen lassen wird, das Interesse an Basketball ist sicher groß genug.Der weltweite Release des Adidas Streetball 2019, der dann in mehreren Colorways auf den Markt kommen soll, ist für Ende September geplant. Weitere Informationen zum Schuh wird es im Praise Mag Mitte September in unserer Printausgabe, sowie online pünktlich zum Release geben.Text: Ernie Beckmann
Geschrieben am