Nicht der FCN! Sondern St.Pauli

Pacemaker x St. Pauli

Das Streetwearlabel Pacemaker, das von Adidas-Director Till Jagla ins Leben gerufen wurde, hat sich mit dem berühmten Deutschen Verein St.Pauli zusammengetan, um eine gemeinsame Kollektion auf den Weg zu bringen. Das Projekt von der Nürnberger Marke und dem Zweitligisten steht unter dem Motto „Sunshine in Hell“.

Das Streetwear-Label Pacemaker wurde im Jahr 2016 von Till Jagla in Nürnberg gegründet. Die Brand konzentriert sich darauf nicht nur hochwertige Produkte zu entwerfen, sondern neuwertige Technologien und Features in ihren Artikeln mit einfließen zu lassen. Das drei Jahre alte Label verpflichtet sich einer unternehmerischen Denkweise, das bedeutet, dass sie nur Pieces an Kunden verkaufen möchten, die sich mit Pacemaker und ihrem Mindset identifizieren können. Nun konnte Pacemaker mit einem der berühmtesten Fußballclubs aus Deutschland eine Kollaboration konzipieren: St. Pauli.

Die Kollektion steht unter dem Motto „Sunshine in Hell“, daher wurden die einzelnen Pieces mit leuchtenden Farben, druckvollen Slogans und einem charakteristischen Pacemaker-Design designt. Das Projekt beinhaltet Hoodies, Shirts und Socken, die mit verschiedenen Colorways dekoriert wurden. Das spannendste Produkt aus dieser Kollaboration sind die Hoodies. Diese wurden mit einem schwarzen und mit einem weißen Farbweg ausgestattet, doch das Highlight ist der Backprint. Während ein Kapuzuenpullover mit einem normalen Totenkopf und mit einem weißen St.Pauli Schriftzug konzipiert wurde, zeigt der zweite Hoodie auch das berühmte Wappen von St.Pauli, wird aber zusätzlich mit einem grünen „Sunshine in Hell“-Slogan passend ergänzt.

Die Shirts wurden mit zwei unterschiedlichen Designs gehalten, diese setzen auch aus einem weißen und zwei schwarzen T-Shirts zusammen. Diese wurden auch mit einem Totenkopf-Schädel konzipiert, wobei sich hier die Designs gegenüber den Hoodies unterscheiden. Bei dem schwarzen Shirt sieht man rund um die Schriftzüge und Totenkopf-Grafiken einen regenbogenartiges Overlay.

Außerdem haben sich Pacemaker und St.Pauli dazu entschlossen diese Kollektion mit einem gemeinnützigen Projekt zu verbinden. Daher geht bei jedem verkaufen Artikel, 2,- Euro an die Obdachlosen von Hamburg. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der Caritas.

Die Pacemaker x St.Pauli Kollektion wird ab dem 16.November im Online-Store von Pacemaker zum Verkauf stehen. Außerdem werden die Pieces bei exklusiven Retailern wie 43einhalb oder Acribik erhältlich sein.

Das sagt die Redaktion

Die Kollektion überzeugt uns, da man bestimmte Artikel auch tragen kann, obwohl man gar kein St.Pauli Fan ist. Der Mix aus schlichten Colorways und Totenkopf-Grafiken harmoniert sehr gut, da die leichtgrünen Akzente bei den Hoodies für einen stimmigen Kontrast sorgen. Pacemaker und St.Pauli haben nicht nur ein schönes Projekt in die Wege leiten können, sondern sorgen mit ihrem caritativen Ansatz für ein angenehmes Gefühl bei jedem Kauf.