Huldigung eines großartigen Künstlers

Martin Wong/Supreme

Der nächste Drop von Supreme huldigt einem sehr speziellen Künstler, der mit seinen Werken die Kunstszene in New York und San Francisco definitiv bereichert hat. Der verstorbene Martin Wong wird das Gesicht des nächsten Releases von Supreme.

Der amerikanische Maler Martin Wong kam im Jahr 1946 auf die Welt und lebte dort lange Zeit in der kalifornischen Millionenstadt San Francisco. Der Künstler begann zunächst mit der Performance-Kunst, wo er Sets, Requisiten und Fyler für Kunsttruppen wie The Cocketts und Angels of Light entwarf.
Mit 22 Jahren zog er nach New York und startete dort seine Karriere als Maler, dabei hat er die gesellschaftliche Situation von Chinatown und der Lower East Side in seinen Werken verschmolzen. Wong war ein kritischer Künstler und arbeitete oft mit Sarkasmus und Witzen, die in der Szene extrem gut ankamen, obwohl er nie eine Kunstausbildung genossen hatte. 1999 erlag der amerikanische Künstler an seiner HIV-Erkrankung und wurde nur 54 Jahre alt.

Supreme hat sich dazu entschlossen die Arbeit von Martin Wong auf mehreren Artikeln abzubilden und will mit dem nächsten Drop den Maler mit einer Kollektion angemessen huldigen. So sieht man auf einem Rayon-Shirt eine schwarze Billard-Kugel, die durch orangene Wolken umhüllt wird. Diese Abbildung stammt von der Kunstreihe „Human Instamatic“ und gilt als einer der berühmtesten Werke von Martin Wong. Das zweite Rayon-Shirt zeigt eine Wohnung, welches durch braune Betonsteine umgeben ist. Diese Zeichnung ist eine realitätsnahe Version seiner Wohnung in New York.
Zusätzlich erscheinen in diesem Drop auch Shirts und Beanies, die originalgetreue Werke von Martin Wong abbilden, dabei bleibt der komplette Look gleich, auch wenn der Colorway immer unterschiedlich ist.

Der Martin Wong/Supreme Drop wird am 14. November im Online-Store von Supreme zum Verkauf stehen.

Das sagt die Redaktion

Das ist Supreme, wie wir uns das vorstellen. Unnötige und langweilig Drops gab es in letzter Zeit zu oft von dem Skatewear-Riesen aus New York. Supreme war sinnbildlich für Releases, wo spezielle und einzigartige Künstler und Persönlichkeiten, wie der verstorbene Rapper Ol Dirty Bastard oder der Filmregisseur David Lynch, in eine Kollektion involviert wurden.
Wir sind überzeugt, dass Supreme diesen Weg fortführen und die Kunst in Vordergrund stellen sollte, weil das hat mit dem Martin Wong/Supreme Drop unglaublich gut geklappt.