Reebok huldigt eine luxuriöse Collab.

Reebok Instapump Fury „Chanel“

Nachdem Adidas und Air Jordan zwei Modelle vorgestellt haben, die in einer Partnerschaft mit einer riesigen Luxus-Brand hervorgingen, zieht nun eine weitere Marke mit einer anderen Vorgehensweise nach.
Reebok stellt einen neuen Instapump Fury vor und blickt auf ihre erste Kollaborationen mit Chanel zurück.

Im Jahr 2019 ist es keine allzu große Überraschung, wenn Sneakerproduzenten mit High-Fashion Marken zusammenarbeiten, sondern im Gegenteil, es wird sogar von den jeweiligen Brands erwartet.
Die beiden Millardenunternehmen Adidas und Air Jordan haben mit ihren Kooperationen bewiesen, dass sie mit diesen Projekt einen internationalen Hype kreieren können und die Sneakerwelt innerhalb kürzester Tage auf den Kopf stellen können.
Kooperationen mit High-Fashion Brands mögen heutzutage die Regel sein, aber vor 19 Jahren galt das bei vielen Sneakerheads als unerhört.Deshalb war die erste Kollaborationen von Reebok und Chanel im Jahr 2000 so beeindruckend, da sie sich gegen den Grundsätzen der Sneakerwelt gewehrt haben.

Nun hat sich Reebok dazu entschlossen, die erste Kollaboration mit Chanel zu huldigen, daher hat man den Instapump mit einer ähnlichen Farbpalette wiederbelebt. Der Instapump wurde mit einem weißen Upper entwickelt. während die hellgrauen Überlagerungen für einen harmonischen Kontrast sorgen.
Obwohl der Schaft leicht verschoben werden kann, sind die Zwischen- und Außensohlen mit einer originalgetreuen Mischung aus schwarzen und grauen Akzenten gekleidet. Die Midsole wurde aus Kohlefasern und mit einer fersenbelastete DMX-Polsterung konzipiert, die dafür sorgen, dass der Sneaker eine starke Mischung aus Komfort und Halt anbietet.
Komplettiert wird der Schuh mit diversen Brandings an der Zunge und an der Ferse, dort kann man erkennen, dass die Standard-Reebok-Hits das berühmte ineinander greifende C-Logo und das fette Textbranding von Chanel ersetzten.

Ein genaues Releasedatum des Reebok Instapump „Chanel“ ist bis dato noch nicht bekannt, jedoch ist man sich sicher, dass der Sneaker noch in diesem jähr im Onlinestore von Zozo für umgerechnet 180,- Euro zum Verkauf stehen wird.

Das sagt die Redaktion

Reebok hat etwas sehr besonderes aus dem Hütchen gezaubert und eine Kreation auf die Beine gestellt, die den kompletten Hype, um Kollaborationen mit High-Fashion Brands eindrucksvoll umgeht.
Der Reebok Instapump Fury „Chanel“ überzeugt hauptsächlich durch sein Colorway, da dies extrem schlich und edle Farbwege enthält und sich auf der Silhouette unheimlich übertragen lässt.
Ein klobiger Sneaker wird zu einem luxuriösen Schuh, den wir in der Vergangenheit eher nicht mochten.