Don’ judge a book by it’s cover

Yung Kafa & Kücük Efendi – Wie zwei Phantome Innovation in die hiesige Rapindustrie bringen

Yung Kafa & Kücük Efendi spielen nicht in einer anderen Liga, sondern befinden sich im Raum-Zeit-Kontinuum ganz woanders. Das Rap-Duo ist futuristisch, artsy und hat außerdem den besten Kleiderschrank der Welt.

UFO, Shindy & Luciano – alle prahlen sie mit Klamotten, Uhren, Autos und droppen in ihren Songs so viele Designer-Namen, dass man meinen könnte, sie würden von ihrer Shopping-Spree im KaDeWe erzählen; Teil für Teil, Brand für Brand. Sie flexen Prada, Balenciaga und Dior und trotzdem werden sie alle von einem Duo in Sachen Style übertrumpft: Yung Kafa & Kücük Efendi.

Wir maßen uns jetzt mal an, es einfach zu sagen: YKKE sind der bestangezogene Rap-Act Deutschlands und that’s a fact! Wir sehen sie in Yves Saint Laurent, Burberry und Jean Paul Gaultier, während sie das MoMa besuchen oder durch Paris flanieren. Dabei geht es nicht darum, was Kafabey und Fendi1 anziehen, sondern was sie entscheiden zu tragen, denn grundsätzlich ginge erstmal alles. Yung Kafa & Kücük Efendi treten nur in illustrierter Form auf und so genau weiß man da nichts, da sogar die beiden Zeichentrickfiguren anonymisiert werden. Das Ganze findet auf hohem Niveau statt und die Welt, in der sich YKKE befinden, ist ästhetisch und voller Referenzen aus Fashion, Kunst und Luxus. Helmut Lang, Dalí, Maybach all das sind Yung Kafa und Kücük Efendi.

Trotzdem wurden hier nicht einfach Kunstfiguren aus dem Nichts geschaffen. Obwohl wir nichts wissen, haben wir das Gefühl, dass die Stimmen zu den beiden Personen gehören, die wir sehen, auch wenn sie gesichtslos bleiben. Es ist, als wäre das Puzzle zwar unlösbar aber das, was bereits gelöst ist, schon reiche, um das ganze Bild zu sehen – auch wenn uns das vielleicht für immer verwehrt bleibt.

Wenn es um Musik geht, sind Yung Kafa & Kücük Efendi die einzigen Künstler in Deutschland, deren Lieder nicht “klingen wie”. No Offense an jeden Deutschrapper da draußen, aber ihr wisst selber, dass einige Jungs Songs machen wie Future, andere wie Niska und nochmal andere wie YG; aber nicht YKKE. Kafa und Efendi klingen einfach wie Kafa und Efendi und der ein oder andere Rapper der Republik, fängt schon langsam an zu klingen wie sie.

View this post on Instagram

🌩24.01.🌩 @azzimemo 📸 @scubi4k.psd

A post shared by YUNG KAFA & KÜCÜK EFENDI (@kafaundefendi) on

Haben die beiden Geister hohe Stimmen auf atmosphärischen Beats patentiert? Nein, natürlich nicht, aber trotzdem macht es keiner wie sie und wenn es dann doch jemand versucht, klingt es trotzdem nicht wie ein Lied, das in einer Zeitkapsel aus 3020 zu uns gekommen ist. Ihr Sound ist unkonventionell und nischig, aber das sind YKKE schon länger nicht mehr. Songs wie Diamonds, Black Mastercard und Äquator überwinden Sprachbarrieren wie Dolmetscher und jeder, der sie hört, fängt früher oder später an, sie zu feiern und plötzlich wirkt zeitgenössischer Deutschrap überholt, langweilig und irgendwie fade.

Diese Musik erweckt einfach Erinnerungen die ich in der Zukunft erlebt habe..” – YouTube-Kommentar von mele_scrf

In Zeiten, in denen unsere Lieblingskünstler durch Instagram und Co. so greifbar sind wie nie zuvor, bleiben Yung Kafa & Kücük ein Mysterium und lösen sich so, auf einer weiteren Ebene von Trend und Zeitgeist. Jeder ist neugierig, aber vielleicht geht es hier auch gerade darum, nichts zu wissen. Man kann sich seine eigene Version von Kafa oder Efendi ausmalen, fast wie beim Verschlingen eines Buches, wenn das Grundgerüst zwar vorgegeben wird, die Nuancen jedoch von jedem unterschiedlich gesetzt werden.

Yung Kafa & Kücük Efendi geben den Kids den Raum für Phantasie zurück, der vielen durch die zunehmende Digitalisierung weggenommen wurde.

Wer sich sein ganz eigenes Bild von Yung Kafa & Kücük Efendi machen möchte sollte dringend mal reinhören: Spotify.