×

Asozial oder Cool (und asozial)?

Battle of the Gear: Nike Shox

2019 erwartet uns ein ganz besonderes Comeback: der Nike Shox kommt zurück auf den Markt. Die Meinungen zu dem Schuh gehen weit auseinander, weswegen wir Nina vom Splashmag und Chris von 43einhalb nach ihrer Meinung zu dem Schuh gefragt haben.


Nina Nagele, Splash Mag


»»Vom ambitionierten Läufer bis hippen Millennial – alle lieben sie: die Nike Shox« ist eines der ersten Google-Ergebnisse zum Thema Shox. Doch in Wahrheit hätte bis vor kurzem kaum einer dieser »Millennials« den Schuh angerührt. Eher war der Shox was für Wannabe-Dealer, die mit Weed in feinster Oregano-Qualität und stumpfen Klappmessern gerade mal die kleinen Kids am Block beeindrucken konnten. Aber Zeiten ändern sich, Zeiten ändern dich – und Zeiten ändern eben auch die Rezeption gewisser Styles. Schon Anfang 2018 hat Nike dem Shox ein kleines Comeback beschert und ihn Richtung Streetstyle-Blase geschickt, bis Comme des Garçons nun diese Vom-Bordstein-auf-den-Laufsteg-Transformation mit Bravour vervollständigt hat. Die Fashionwelt findet ja eh alles geil, was street ist. Und damit finden mittlerweile auch Millennials diesen früher total asozialen und jetzt topmodischen Sneaker verdammt sexy – inklusive mir. Das ist vermutlich auch der Grund, weshalb diese Silhouette in nächster Zeit wieder die Straßen erobern wird. Denn auch wenn nicht jeder früher Gewürze vertickt hat, lässt uns der Shox  – trotz 40-Stunden-Job – ein bisschen Gangster sein.«

Christian Weigand, 43einhalb

»Im Sneaker-Geschichtsbuch steht geschrieben: »Die Shox-Technologie von Nike war eine Revolution im Bereich Dämpfung und Aufprallschutz.« Stimmt. Aber wie das generell in der Geschichte so ist, gibt es gute Zeiten, von denen man gerne spricht und schlechte Zeiten, die man lieber vergessen würde. So geht es mir mit Nike Shox, denn die würde ich am liebsten aus meinem Gedächtnis streichen. Shox sind nicht nur unfassbar unförmig und hässlich, mir macht vor allem eine ganz bestimmte Vorstellung Angst: Ich sehe jetzt schon ganz Prollohausen mit Shox rumlaufen, nachdem sie ihre Air Max 97 Silver Bullet durchgelatscht haben. Folgende Kombination habe ich im Kopf: Shox, G-Star-Jeans mit Bootcut, grauer Pulli von Ed Hardy und Jacke von Alpha. Ach ja, der Träger steigt gerade mit böser Miene aus einem 2er Golf. Wollen wir das wirklich außerhalb vom Rotlicht-Millieu sehen? Das Problem ist, ich kann mir das so gut bildlich vorstellen, weil es gerade schon passiert! Spätestens seit Buffalos zurück sind, ist wohl offensichtlich alles möglich. Mir bleibt nur die Bitte: Lasst Nike Shox nicht mehr passieren! Die dürfen sehr gerne mit dem Adidas Kobe 2 und dem Jordan 16 im Abstellraum der Turnschuhhistorie vergammeln.«