×

Shoes get the money by StockX

Die wertvollsten Sneaker aus 2019 Part II

Der Zweitmarkt für Sneaker wurde von vielen schon totgesagt. Auch wenn Yeezys und Off-White-Releases sich nicht mehr so profitabel verkaufen lassen wie in den letzten Jahren, lässt sich mit Resellen immer noch Geld verdienen. Die Zahlen der US-Verkaufsplattform StockX für das erste Quartal 2019 belegen das.


Die drei umsatzstärksten Marken (EU)

Die drei umsatzstärksten Marken (EU)

1) Nike 343.372 Euro

2) Adidas 385.273 Euro

3) Jordan 410.109 Euro

Im Ranking der drei umsatzstärksten Marken auf dem EU-Zweitmarkt mischen wenig überraschend mit Nike und Adidas sowie der Swoosh-Tochtermarke Jordan die wichtigsten Player des Sneaker-Games mit. Die Marke Jordan erzielte in Q1 2019 alleine mehr als 55 % des Umsatzes des restlichen Nike-Portfolios. Adidas genießt weiterhin den anhaltenden Erfolg seiner Yeezy-Modelle auf dem Zweitmarkt und landet somit auf dem zweiten Platz.

Die drei meistverkauften Releases

Die drei meistverkauften Releases

1) Air Jordan 1 Retro High »Turbo Green« 18.556 Paar

2) Air Jordan 1 Retro High »UNC Patent« 17.284 Paar

3) Air Jordan 6 Retro »Black Infrared« 16.175 Paar

Der Air Jordan 1 dominierte schon in Q4 2018 die Statistiken. Im letzten Quartal verkauften sich mit »Turbo Green« und »UNC Patent«, welcher exklusiv in Frauengrößen erschien, gleich zwei neue Colourways von Michael Jordans erstem Signature-Modell die meisten Paare. Die Marke Jordan stellte mit der Neuauflage des Air Jordan 6 »Black Infrared« auch den dritten Release in dieser Rubrik.

Die drei meistverkauften US-Größen (EU)

Die drei meistverkauften US-Größen (EU)

1) US 10 (EU 44) 6.343 Paar

2) US 9.5 (EU 43) 5.026 Paar

3) US 9 (EU 42.5) 4.942 Paar

Nach einer Statistik des Deutschen Schuhinstituts von 2009 ist EU 42 (US 8.5) die gängigste Größe unter deutschen Männern. Auf dem Zweitmarkt für Sneaker wurden innerhalb der EU allerdings Schuhe in der Größe US 10 (EU 44) mit Abstand am meisten verkauft. Schuhe in US 9.5 (EU 43) und US 9 (EU 42.5) folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Die drei Releases mit dem höchsten Preisaufschlag

Die drei Releases mit dem höchsten Preisaufschlag

1) Air Jordan 1 Retro High »Travis Scott« Retail: 190,- Euro
durchschnittlicher Wiederverkaufspreis: 1.571 Euro(+727%)

2) Nike LD Waffle Sacai »Blue Multi« Retail: 155,- Euro
durchschnittlicher Wiederverkaufspreis: 686,- Euro (+ 343 %)

3) Nike LD Waffle Sacai »Green Multi« Retail: 155,- Euro
durchschnittlicher Wiederverkaufspreis: 670 Euro (+ 332 %)

Auch beim Release mit dem höchsten Preisaufschlag handelt es sich um einen Air Jordan 1. Die Kollaboration mit US-Popstar Travis Scott wurde während der Grammy Awards durch einen Überraschungs-Drop veröffentlicht. Dahinter folgen die beiden Colourways des Sacai Nike LDV Waffle Daybreak, deren Release in Europa immer wieder verschoben wurde.

Die drei stärksten Releases Q2 2019

Die drei stärksten Releases Q2 2019

1) Nike Mars Yard Overshoe »Tom Sachs«
Höchstes Gebot: 981,- Euro/letzter Verkaufspreis: 897,- Euro

2) Nike Air Vapormax 2019 »CPFM«
Höchstes Gebot: 821,- Euro/letzter Verkaufspreis: 893,- Euro

3) Air Jordan 1 Retro High OG Defiant SB »Lakers«
Höchstes Gebot: 672,- Euro/letzter Verkaufspreis: 581,- Euro

Unsere Prognose für das zweite Quartal 2019 basiert auf den höchsten Geboten und letzten Verkaufspreisen bei Redaktionsschluss – also Anfang Mai 2019 – von angekündigten Releases. Nike und Jordan bieten in diesem Quartal ein paar eigenartige Konzepte, die Sneakerheads begeistern und Reseller aufhorchen lassen werden.