×

Hype & Heritage

Historische Highlights: New Balance 997

Mit dem 997H macht New Balance eines seiner begehrtesten Modelle einem größeren Publikum zugänglich. Unter Sammlern hat die seltene Silhouette längst Kultstatus erreicht. Wir haben Highlights aus der Geschichte des 997 zusammengetragen.


1990

Der M997 wird von Steven Smith konzipiert. Das Design mit der großen Ferse, der spitzen Toe-Box und den reflektierenden Elementen erscheint bei seiner Markteinführung ganz klassisch in grauem Wildleder und Mesh.

1991

Der W997 ist der erste Schuh der 99x-Serie, der nur für Frauen hergestellt wird. Das Womens-Modell ist an seinem Mini-NB-Logo zu erkennen und unter Sammlern sehr begehrt.

1993

Die in den USA hergestellten Laufschuhe von New Balance treffen auch im Weißen Haus auf Begeisterung. Der 997 gehört zur Rotation von US-Präsident und Hobby-Läufer Bill Clinton.

1994

Es erscheinen insgesamt drei Colourways – Weiß mit Königsblau sowie Hell- und Dunkelgrau – bevor New Balance den 997 schon wieder in den Ruhestand verabschiedet. Gerüchten zufolge verschwinden bei einem Werksumzug die Gussformen für die Sohlen, weshalb das Modell von der Bildfläche verschwindet …

2008

… bis New Balance in Kooperation mit dem japanischen Retailer United Arrows & Sons die Silhouette aus dem Archiv zurückbringt. Da die Neuentwicklung der originalen Encap-Sohle für die Kollaboration zu aufwändig wäre, verbindet man für den CM997.5 das Upper des 997 mit der Abzorb-Sohle des 998 – der erste Hybrid der 99x-Serie.

2011

Auch die japanische Brand Nonnative kollaboriert drei Jahre später auf dem 997.5. New-Balance-Fans auf der ganzen Welt zeigen sich begeistert, verlangen aber weiterhin auch nach dem Original mit der Encap-Sohle.

2014

Nach einigen Online-Petitionen kündigt New Balance die Rückkehr des 997 im hellgrauen OG-Colourway an.

2014

Der M997PR aus dem »Distinct Authors Pack« ist einer der ersten und vielleicht auch schönsten General Releases von New Balance – die Version bringt die Eleganz der Made-in-USA-Produkte auf den Punkt.

2014

Der Concepts Store aus Boston im US-amerikanischen Massachusetts trägt mit seinen Kollaborationen zur steigenden Popularität des 997 bei. Den Anfang macht der »Rosé«, bei dem die komplett reflektierende 3M-Zunge ein zusätzliches optisches Prickeln erzeugt.

2015

Ein Jahr später präsentiert Concepts den orangenen »Luxury Goods«, der an die luxuriösen Taschen von Hermès erinnert und zugleich die hochwertige Handarbeit der »Made in USA«-Modelle unterstreicht.

2015

Der unverkennbare hellgraue OG-Colourway des 997 wird noch einmal aufgelegt.

2016

Ein neues Luxus-Level erreicht der M997BEXP, der in edelstes dunkelblaues Leder aus der berühmten amerikanischen Horween-Gerberei gekleidet ist.

2016

NB pflegt eine gute Beziehung zur amerikanischen Menswear-Kette J.Crew, die schon viele elegante Varianten diverser Modelle hervorgebracht hat. Die erste Kollaboration auf dem 997 erscheint in einem köstlichen »Butterscotch«-Colourway.

2016

Der dritte 997 von Concepts erscheint als Teil des » City Rivalry Packs« und ist der ewigen Fehde zwischen den Boston Red Sox und den New York Yankees gewidmet. Der türkise 997 erzählt die Geschichte hinter dem Yankees-Logo, das ursprünglich 1877 von Tiffany & Co. für die Tapferkeitsmedaille der New Yorker Polizei entworfen wurde.

2016

Die Premium-Kollaboration zwischen New Balance und Horween Leather bringt einen zweiten 997 mit hochwertigem lehmfarbenem Nubuk und burgunderroten Akzenten hervor.

2016

Der »Moonshot« ist der zweite exklusive 997-Colourway für J.Crew, inspiriert durch die Mondlandung von Apollo 11.

2016

Das Sneaker Freaker Magazine bringt mit dem »Tassie Tiger« den 997.5 aus dem Archiv zurück – allerdings nur für den asiatischen Markt.

2016

Noch hat Kollabo-King Ronnie Fieg keinen eigenen 997, aber für seine Hommage an die Strände von Mykonos entwirft er gleich zwei 997.5. Während der »Archipelago« nur für Friends & Family erhältlich ist, erscheint mit dem »Cyclades« erstmals ein 997.5 außerhalb Asiens – allerdings exklusiv bei Kith.

2017

Die knalligen Farben des »Home Plate Pack« zeigen, dass der 997 auch ganz ohne Kollaborationspartner laut und bunt sein kann.

2017

Die Socken-Profis von Stance bringen mit New Balance einen eigenen 997 auf den Markt, angelehnt an die roten Backsteinhäuser von Boston.

2017

Der 997 Deconstructed reduziert das Upper auf das Notwendigste und wirkt mit seiner Sockenkonstruktion und der Revlite-Sohle noch moderner.

2017

Die erste Kollaboration zwischen New Balance und den Outdoor-Spezialisten von Woolrich liefert einen winterlichen 997 mit Nubuk- und Woll-Upper.

2018

Der 997S übersetzt das ikonische Design der 997-Serie in die überspitzte Ästhetik der Gegenwart mit einer Sockenkonstruktion und einer noch ausgefalleneren Encap-Reveal-Ferse.

2018

Der 997H ist die moderne Neuinterpretation des klassischen Designs mit einer leichteren Sohle. Die Silhouette erscheint erstmals als Unisex-Modell. Das Novum aus Flimby ist ab sofort bei ausgewählten Stores weltweit erhältlich.