×

We need a restock!

Please bring back: Nike Devlin AC

Laut Urban Dictionary ist ein »Devlin« eine Person, die für ihr gutes Aussehen bekannt ist und immer weiß, wie sie dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern kann. Und genau das trifft auf dieses Nike-Modell auch noch nach fast 30 Jahren zu!


Der Nike Devlin AC erblickte 1989 das Licht der Sneakerwelt. Wie bei quasi allem, was in den 80ern und 90ern aus Beaverton kam, muss man das Shape-Fass hier gar nicht erst aufmachen – selbst Hersteller von Türkeilen erblassen vor Neid angesichts dieses spitzen Winkels! Im Gegensatz zur Air-Max-Familie ist beim Devlin die Lufteinheit unsichtbar, es wurde die legendäre Airliner-Sockliner-Innensohle mit Air-Unit verbaut. Eine Erklärung der Technik lieferte einst ein am Schuh befestigtes Hang-Tag, auf dem in großen Lettern »Nike Airliner« stand, was dazu geführt hat, dass das Modell noch heute fälschlicherweise auch als »Airliner« gehandelt wird.

Fakt ist, dass man durch diese Technik wie auf den sprichwörtlichen Wolken läuft. Die Toebox ist aus silber-grauem Mesh, um die Ferse herum kommt dasselbe Material in dunklerem Anthrazit zum Einsatz. Schwarze Wildleder-Applikationen bilden die Basis des Uppers, mit Highlights in Lila. Dem damaligen Neon-Trend folgend wurde bei den Eyelets ein saftiges Neongrün sowie ein markantes Blau verwendet, das zum ledernen Swoosh passt. Neongrün, Blau und Schwarz finden sich auch in der Sohle wieder – ein absolut gelungener Mix aus Materialien und Farben. Unser Vorzeige-Exemplar ist im absoluten Vorzeige-Zustand und fällt mit seinen knalligen Tönen mächtig auf – aber auch die vielen anderen Colourways lassen nicht nur OG-Liebhabern die Freudentränen in die Augen steigen.

Ein letztes wissenswertes Detail: Das »AC« im Namen steht für »Athletic Club«. Fast 30 Lenze hat der Devlin nun auf den Hörnern und sieht immer noch aus wie frisch aus der Box geschlüpft. Dieses Springteufelchen lässt sich zwar heute noch problemlos tragen – nichtsdestotrotz fordern wir: Please bring back the Nike Devlin AC!