×

Die neue Ausgabe

Praise No. 10 – Out now!

Pünktlich zum vorläufigen Ende der Hitzewelle kommt heute unser neues Print-Heft heraus. Macht nichts – die Nummer 10 ist randvoll mit Themen, die heißer als die Sonne brennen!


Die neue Ausgabe präsentiert diesmal zwei jeweils 16-seitige Titelgeschichten mit sehr unterschiedlichem Fokus auf lang etablierte europäische Footwear-Player: Fila treibt das gegenwärtige 90er-Revival mit einem Schwung neuer (alter) Silhouetten an, während Mephisto in einer Kooperation mit Säck & Nolde das bewährte Modell Rainbow neu umsetzt.

In weiteren größeren Geschichten sprechen wir mit drei Persönlichkeiten, die alle ihre Spuren in der deutschen Foot- und Streetwear-Szene hinterlassen: Tornschuhjette hat sich mit ihren Custom-Sneakern einen guten Namen über die Szene hinaus gemacht. Steven Vogel ist ein alter Hase im Game, der mit seinem Label Black Lodges einen ganz eigenen Blickwinkel aufzeigt. Und als treibende Kraft hinter vielen Adidas-Modellen der letzten Zeit sowie als Macher von Pacemaker Products gewährt Till Jagla einen Einblick in seinen Alltag.

Weiterhin haben wir uns im Rahmen des City-Check mit dem Influencer Willy von Dressed Like Machines über seine Wahlheimat Leipzig unterhalten und geben Tipps für die Metropole im Osten. Als erstes deutsches Magazin überhaupt sprechen wir mit Howie Kahn, einem der Autoren des New-York-Times-Bestsellers „Sneakers“ und stellen das zwischen Afrika und den USA pendelnde Label Tawia Designs in einem eigenen Feature vor.

Unbedingt erwähnen müssen wir hier auch die tollen Shootings in der Ausgabe: Exklusiv für PRAISE hat der Berliner Fotograf Vitali Gelwich die kommende Autumn/Winter-Kollektion von Edwin in Szene gesetzt. Wie schon für die Sommer-Ausgabe 2017 haben wir ein starkes Shooting mit den Studenten der FH Aachen für Asicstiger umgesetzt. Und unsere eigene Modestrecke zeigt mit „Wald und Vinyl“ ein ungewöhnliches Sommer-Thema. 

Drumherum gibt es natürlich die neuesten Schuhe und Streetwear von Marken wie Adidas, Saucony, Kangaroos, Reebok oder G-Shock zu bewundern. Insgesamt ist in der #10 einiges an Lektüre am Start, bis die Wolken wieder lila oder eben ganz verschwunden sind.

Das Heft mit drei verschiedenen Covern und jeweils 160 Seiten ist ab heute zum Preis von 5 Euro im gut sortierten Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel und bei ausgewählten Stores wie The Good Will Out43einhalb, Asphaltgold oder Blowout erhältlich. 

Unsere Release-Party zur neuen Ausgabe findet heute Abend in der Tausend Bar in Köln statt. Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es hier – kommt gerne vorbei, um mit uns auf Praise Nummer 10 anzustoßen und vielleicht sogar eines der limitierten Gratis-Hefte einzusacken!