×

Sneaker aus Tschechien

Store-Check: Queens

Seit 2003 regiert Queens die Sneaker- und Streetwear-Szene in der Tschechischen Republik. Im Interview geht es um die Entwicklung des Stores, das gut ausgewählte Sortiment, die den prägnanten Namen – und die Zukunft.


Was war die ursprüngliche Motivation, als ihr euren Store eröffnet habt?

Als wir 2003 unseren Laden gründeten, gab es in der Tschechischen Republik buchstäblich keine Turnschuhe und Streetwear zu kaufen. Wir fingen ganz von vorne an, mit ein paar Regalen voller Vintage-Kleidung aus Berlin und anderen Städten sowie einem Stapel Graffiti-Zubehör. Später kamen wir in Kontakt mit den tschechischen Vertretern großer internationaler Marken und nahmen schließlich auch Puma, Nike, Adidas und andere ins Programm auf. Heute führen wir rund 100 Streetwear- und Sneaker-Marken und haben auch Zugang zu limitierten und exklusiven Releases.


Was unterscheidet Queens von anderen Stores?

Seit den Anfängen ist es unser Ziel, die Kunden von Kopf bis Fuß in trendige Streetwear zu kleiden. Wir haben uns nie auf nur ein Produkt konzentriert, sondern bieten schon immer ein komplettes Sortiment an Streetwear-Artikeln für ein komplette Outfits an.

Wie seid ihr auf den Namen des Stores gekommen? Hat er eine tiefere Bedeutung?

Als wir anfingen, erlebte Hip Hop in der Tschechischen Republik eine erste Welle der Popularität. So ist der Name »Queens« natürlich von New York City inspiriert – aber auch von unserer Gründerin Lenka Ondruchová, die sich damals entschloss, in einem männlich dominierten Bereich ein Unternehmen zu gründen und davon zu leben.


Mit wem würdet ihr gerne eine Kollabo machen – und wie würde der Schuh aussehen?

Wir führen langjährige Beziehungen zu vielen Marken und einige ihrer Vertreter sind im Laufe der Zeit zu unseren guten Freunden geworden. Aber wenn wir einen Partner auswählen müssten, wäre es wahrscheinlich Nike. Der Schuh wäre ein Air Max 1 in Grün und Weiß – das sind seit 15 Jahren unsere Farben.

Wo seht ihr euch in fünf Jahren?

In fünf Jahren sehen wir Queens als eine starke europäische Handelsmarke. In diesem Jahr expandieren wir erstmals außerhalb der Tschechischen Republik und der Slowakei. Unser neuer deutscher E-Shop ist ein erster Schritt auf diesem Weg gewesen. Nun planen wir den Schritt in weitere mitteleuropäische Märkte und wollen in den kommenden Jahren auch in West- und Osteuropa Fuß fassen.