×

Wenn der Postboote zweimal klingelt

35 Jahre G-Shock Nigo×K.Ibe Collection

Zum Jubiläum verlost der japanische Uhrenhersteller streng limitierte Modelle aus einer Kollaboration von Gründervater und Designer. Wer gewinnt, bekommt außerdem eine weiteres Geschenk dazu.

Seit 35 Jahren zählt die G-Shock zu einem treuen Wegbegleiter. 1981 begann Kibuo Ibe an einem neuen Uhrenmodell bei Casio zu forschen, welches robust und unempfindlich ist. Innerhalb von zwei Jahren entwickelte er die bis heute bewährte Technologie und das Unternehmen feierte 1983 das erste G-Shock Modell. Um dieses Modell zu ehren, released der Uhrenhersteller eine hochlimitierte Kollektion, basierend auf der DW-5600, dem allerersten Uhrenmodell. Der zweite Teil der Kollektion bekommt seine Vorlage von der DW-6900, einer Version, welche über die Jahre hinweg als Basis für viele Kollaborationen diente. Dabei kommt auch der zweite Kollaborationsparnter mit ins Spiel: Der japanische Designer Nigo kann sich besonders mit diesem Modell identifizieren und war an der Gestaltung diverser Uhrenmodelle in den den letzten Jahren beteiligt. Viele kennen ihn vermutlich auch als Creative Director bei globalen Projekten wie der Uniqlo’s UT Kollektion, der Iqos-Gestaltung bei Philip Morris oder als Gründer der japanische Kult-Streetwearbrand A Bathing Ape

Aufgrund von zwei Teampartnern wird es daher zwei Uhrenmodelle geben, beide limitiert auf 35 Stück. Auf die Rückseite der Uhr ist eine Danksagung und die Namen der beiden Gestalter eingraviert. Die Varianten sind jeweils in einem leuchtenden Grün und Pink erhältlich, das Armand ist dabei leicht transparent gehalten und fluoreszierend. Sie sind mit den üblichen G-Shock-Attributen ausgestattet und sturzresistent, bis auf 200 Meter wasserdicht und mit einer Stoppuhr, Countdown Timer sowie einer Weckfunktion ausgestattet.

Beide Modelle werden 135,- Dollar kosten, sind jedoch nicht im Handel erhältlich. Per Raffle wird das Kaufrecht ausgelost, angemeldet werden kann sich zwischen 1. Februar 14:59 Uhr und 5. März. Innerhalb der darauffolgenden drei Wochen werden dann alle Gewinner per E-Mail benachrichtigt. Als weteres Highlight wird die Uhr außerdem nicht von einem gewöhnlichen Postbooten zugestellt, sondern von Nigo oder K.Ibe höchstpersönlich – egal, an welchen Ort auf der Welt man lebt.

Das sagt die Redaktion

Auch wenn die Farbgebung der beiden Versionen etwas gewöhnungsbedürftig und zumindest nichts für Freunde von klassischen Uhrenmodellen ist, so finden wir die Umsetzung des Jubiläums äußerst gelungen. Wir werden definitiv unser Glück versuchen und wünschen allen anderen Raffle-Teilnehmern schon einmal viel Erfolg!