×

Winter is coming

Adidas x Game of Thrones

Die Erfolgsserie Game of Thrones hat Millionen Zuschauer vor den Bildschrim gelockt. Noch bevor die Sendung im April ihr großes Staffelfinale feiert, bringen Adidas zu den jeweiligen Häusern im Film Ultra-Boost-Modelle heraus.


Im April, wenn die Game Of Thrones-Fanatiker auf der ganzen Welt sehnsüchtig darauf warten, herauszufinden, wer auf dem Eisernen Thron sitzen wird, wenn George R.R. Martin's HBO-Serie endlich ein sicheres, chaotisches Ende findet, kommt eine kleine Überraschung von der Marke mit den 3-Streifen heraus.

Zur Feier einer der beliebtesten Shows der Geschichte arbeitet Adidas mit der Fantasy-Serie zusammen, um ein sechsteiliges Set von gemeinsam kreierten Ultra Boosts zu veröffentlichen. Inspiriert von sechs der bekanntesten Häuser oder Figurengruppen der Show wird es eine Version für die Nachtwache, die Weißen Wanderer, das Haus Targaryen, die Drachen der Targaryen, das Haus Stark und das Haus Lannister geben.

Zusammen mit Farbschemata, die für diese zentralen Figuren repräsentativ sind, rühmt sich jede Kreation mit einer Phrase oder einem Siegel von "Winter Is Here" für die bedrohlichen weißen Wanderer und "Hear Me Roar" für die schuldenzahlenden Lennisters. Weitere besondere Details sind GoT-gekennzeichnete maßgefertigte Einlegesohlen sowie ein hausspezifisches Detail unter jeder Zunge, sei es in Form einer Phrase oder eines Signaturwappens.

Momentan gehen wir von einem Release im April aus, da dan auch die Game-of-Thrones-Reihe ihr Ende findet.

Das sagt die Redaktion

Obwohl wir so ziemlich die größten GoT-Fans sind und hoffen, dass Jon Snow und Daenerys Targaryen zusammen Westeros retten können, sind wir doch ein wenig von der Umsetzung dieser Kollektion enttäuscht. Ähnlich wie bei der "Dragon Ball Z"-Reihe, hätte man auch hier mehr aus der Kollaboration machen können. Sei es durch Special Boxes, sichtbareren Brandings oder weiteren Design-Elementen, die man auf Upper, Ferse oder Cage hätte platzieren können. So wird es nicht einmal ersichtlich, welcher Schuh zu welchem Haus gehört. Jedoch ist es bis April noch ein wenig Zeit. Wir sind gespannt, ob das endgültige Produkt eher zu überzeugen weiß, als diese ersten Bilder.