×

All Black für den Winter

Bed J. W. Ford x Adidas Originals Kollektion

Der Winter steht vor der Tür und damit man für die kälteren Tage gut ausgestattet ist, hat Adidas Originals erstmals mit dem japanischen Designerlabel Bed J. W. Ford eine Kollektion entworfen, die drei Adidas-Schuhe und mehere Apparel-Teile beinhaltet.


Die japanische Brand Bed J. W. Ford wurde 2010 von den japanischen Designern Shinpei Yamagishi und Keisuke Kosaka gegründet und steht für die moderne Modeentwicklung im Land der aufgehenden Sonne.

Nun hat sich das japanische Label mit dem Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach erstmals zusammengesetzt, um eine Kollektion zu entwerfen, die unter anderem drei Silhouetten von Adidas beinhaltet.

Der erste Schuh aus dieser Kollaboration ist der Adidas Kamanda, der in einem komplett schwarzen Colorway gehalten ist, dabei wurde dieser Mid-Low-Sneaker mit einem Nubuk-Leder aufgewertet.

Der Adidas Crazy BYW erscheint ebenfalls in einem schwarzen Colorway und besticht ebenfalls mit hochwertigen Leder auf dem Upper. Der Schuh kommt zudem mit einer komfortablen Boost-Sohle, die für den Baskteballsport konzipiert wurde und unterstreicht somit den sportlichen Look.

Der letzte Sneaker aus dieser Reihe ist eine eher weniger bekannte Silhouette: der Adidas Korsika. Genau wie die anderen beiden Silhouetten in dieser Kollektion, kommt auch dieser Sneaker in einem edlen Leder mit einem dezenten schwarzen Colorway, dabei runden das Branding von Adidas und Bed J.W. Ford den Look des Schuhs ab.

Auch was die Bekleidungh betrifft, haben die beiden Brands mehrere Pieces entwickelt, die im Gegensatz zu den Sneakern etwas farbenfroher gehalten sind. Die Kollektion umfasst unter anderem eine Windjacke, die mit blauen und roten Akzenten gestaltet wurde, außerdem erscheint eine Hose sowie ein Fußballtrikot.

Die Kollektion von Adidas und Bed J.W. Ford wird am 21. September zum Verkauf stehen und im Onlinestore von Adidas erhältlich sein.

Das sagt die Redaktion

Die Schuhe überzeugen durch einen schlichten Colorway, dabei geben die Silhouetten sowie die Materialvielfalt den Sneakern ihre einzigartige Note. Wenn wir eines in dem bereits fortgeschrittenen Jahr 2019 gelernt haben, dann dass die Japaner und ihre Händchen für Design stets ein sicherer Partner für Kollaborationen sind. Fragt Jun Takahashi oder Chitose Abe.