×

Hype from Babylon

Buju Banton x Supreme

Die Foto-Tees sind, neben den Boxlogos, die wohl begehrtesten Textilien aus dem Hause Supreme New York. Während in der Vergangenheit bereits mit Größen wie Sade, Three Six Mafia oder Dipset gearbeitet wurde, steht nun Reggae-Legende Buju Banton in den Startlöchern.


Buju Banton gilt als einer der bedeutendsten Künstler der jamaikanischen Musik und wurde als Mark Anthony Myrie in Kingston, Jamaika, geboren. 1992 hatte er seinen Durchbruch. Mit seinen kontroversen Alben Stamina Daddy und Mr. Mention festigte Banton seine musikalische Karriere in der Dancehall-Arena. Er würde später den Rekord für die Nr. 1 der Singles in Jamaika brechen, der zuvor von Bob Marley gehalten wurde.

Mitte der 90er Jahre wurde Bantons Musik vom Rastafari-Glauben beeinflusst, der seine folgenden Veröffentlichungen prägte, darunter 1995 "Til Shiloh", was weithin als Banton's Wendepunkt gilt und verbindet bewusste Lyrik mit afrikanischer Instrumentierung und einer Mischung aus Dancehall-Beats. Bantons Rückkehr nach Jamaika im Jahr 2018 galt als Heimkehr. Sein Long Walk to Freedom-Konzert, das im März 2019 stattfand, zog über 35.000 Menschen in ein ausverkauftes Nationalstadion in Kingston.

In diesem Frühjahr hat Supreme mit Buju Banton an zwei T-Shirts gearbeitet. Sie werden zusammen mit sieben neuen Sommer-T-Shirts erhältlich sein. Der Release findet am 27. Juni online sowie instore in London, Paris, LA und Brooklyn statt. Der japanische Release folgt am 29. Juni.

Das sagt die Redaktion

Wir prophezeien, dass viele Fans von Supreme, die in ihrem Leben noch nie Reggae gehört haben, hier zugreifen werden. Da wir nicht die größten Fans des Genres sind, werden wir bei diesem Drop passen.