×

Pimp it up

Converse goes Fashion

Unlängst präsentierte Converse ihre neusten Kollaborationen: Gemeinsam mit den Fashionbrands Koché, Feng Chen Wang und Faith Connexion sind drei spannende Kollektionen entstanden, welche die Klassiker der Sportswearbrand neu interpretieren.


Das Projekt steht unter dem Titel ‚Converse Reimagined‘: Junge Designer unterziehen Klassiker einem Fashion-Update – dabei erhält sowohl der All Star ein Make-Over als auch der Jack Purcell.

Christelle Kocher, die Gründerin der Brand Koché, arbeitete bereits für Bottega Veneta sowie Chloé und verpasst den sportlichen Schuhen eine Portion Luxus. Die Designerin vereint Couture Know-How mit Streetwearattitüde.
Die Ergebnisse der Zusammenarbeit sind sportliche Teile mit großflächigen Mustern: Ein Tracksuit kombiniert überdimensionale Converse-Logos mit roten Streifen – auch ein Polodress, sowie ein Sportshirt greifen die Logoelemente wieder auf. Ein Pullover mit Polokragen sowie eine passende orangene Cap kommen in reduzierterem Design daher, eine Cross-Body-Bag passt zum Look des Tracksuits. Die Sneaker heben sich vom Apparel etwas ab – hier stellen die Pariser ein luxuriöses Flair in den Vordergrund. Der Jack Purcell erhält weiße Klettstraps, und ein hellgrau-weiß gemustertes Obermaterial, welches durch rote Akzente von der Sohle getrennt wird. Die Silhouette des Rina wird von einem Material in dunkelrotem Schlangenmuster umhüllt, eine blaue Outsole sorgt für einen spannendes Kontrast. Auf der gleichen Outsole fußt auch der Converse x Koché Mary Jane. Der Sneaker verwandelt den All Star durch Cut-Outs in eine luftigere Variante. An die Plateau Midsole schließt sich ein schwarzes Snakeskin-Material an, drei Schnalle auf dem Mittelfuß, sowie eine am Fußgelenk ziehen die Blicke auf sich – die verspielten goldenen Metalldetails sorgen für eine Extraportion Luxus.

Ganz anders interpretiert Feng Chen Wang ihre Converse Pieces. Die Londoner Designerin fokussiert sich auf technische Oberbekleidung, ihren Stil beschreibt sie als futuristisch und strukturiert. Wang entwirft Unisex-Kleidung, setzt in ihrer Zusamenarbeit mit Converse jedoch auf ‚Girl Power‘. Ihr Tracksuit verprüht rosa-pinke Retro-Vibes, hinzu kommt ein sportlicher langer Windbreaker sowie ein weißer Hoodie mit Print und ein T-Shirt mit Mesh-Overlay im Basketballlook. Passend zum Trainingsanzug kombiniert auch der ERX 260 Mid Rosa und Pink, hinzu kommen goldene Details und weiße Logoelemente. Wangs Interpretation des Chuck 70 High-Top lief schon im Rahmen ihrer aktuellen Kollektion über den Laufsteg. Ein mattes Leder wird von metallischen Elementen ummantelt, ein ‚Girl Power‘ Print auf der Seite sowie auf der transluziden Outsole setzt ein zusätzliches Statement. Wangs Chuck 70 kommt sowohl in Grau-Blau als auch in Altrosa. Auch die schlichte schwarze Umhängetasche greift das cleane Design wieder auf.

Das Künstlerkollektiv Faith Connexion fügt dem Projekt eine weitere Dimension hinzu: Die Designer vereinen unterschiedliche Perspektiven der Ästhetik – es dominieren rockige Layerings verbunden mit Graffiti und Luxus. Diesen Look spiegelt insbesondere der schwarze Hoodie mit Cut-Outs wider, das Longsleeve erhält einen Graffiti-Print. Passend dazu liefert Faith Connexion einen wendbaren Rock mit Nadelstreifen und Sternen – eine Radlershorts sowie ein Sporttop greifen aktuelle Trends auf und werden um einen Windbreaker und eine Dufflebag mit gleichem Camomuster ergänzt.
Das Kollektiv wählt für den Converse One Star ein Obermaterial in punkigem Used Look. Der Run Star kombiniert hingegen ein silbernes Textil mit großem Logoschriftzug.

Alle Pieces können derzeit online bei Converse erworben werden. Die Sneaker liegen zwischen 90 und 120 Euro, die einzelnen Kleidungsstücke reichen von 40 Euro für ein Sporttop bis zu 250 Euro für das Koché Polokleid.

Das sagt die Redaktion

Converse schafft es durch spannende Neuinterpretationen ihrer Klassiker die gewohnten Silhouetten immer wieder zu beleben. Mit Koché, Feng Chen Wang und Faith Connexion sind drei sehr unterschiedliche, aber spannende Kollektionen entstanden. Uns freut, dass die Sneaker aus dieser Fashion-Kollaboration in einem humanen Preissegment bleiben.