×

Skate-Credibility

Hardies Hardware x Adidas Skateboarding

Unlängst veröffentlichte Adidas mit dem Sabalo den ersten Skateschuh Diego Najeras. Nun rückt die Brand den Sneaker durch eine Zusammenarbeit mit Hardies Hardware ins Rampenlicht.


Hardies Hardware soll als Ableger der Brand Fucking Awesome, die durch ihre Gründer Jason Dill und Mike Piscitelli geballte Skate-Authentizität in sich vereint, die Community rund um das Rollbrett mit entsprechender Schraubware versorgen. Soll – denn derzeit ist die Hardware im Online Shop ausverkauft. Dies gilt im Übrigen auch für die Soft Goods: Hardies‘ Apparel-Pieces droppen nur in geringen Mengen und sind innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Somit ist die Brand der richtige Partner, um zwei Adidas Silhouetten ein Update in Exklusivität zu verpassen.

Hardies‘ Sabalo macht einen schlichten, modernen Eindruck. Die Brand kombiniert ein weißes Glattleder-Obermaterial mit Mesh-Elementen an Ferse und Zunge. Gemacht, um auf dem Board zu überzeugen, bietet das sportliche Schuhwerk eine vulkanisierte und sehr flexible Sohle. Die Outsole aus Geoflex-Gummi sorgt dabei für den notwendigen Grip, ein erhöhtes blaues Rubber-Detail an der Außenseite schützt das Upper zusätzlich. Passend dazu kommt das tonale Branding mit einem dezenten Trefoil-Logo und Hardies‘ Co-Branding ziert die Zunge. Blaue Lace Tips runden das stimmige Gesamtbild ab.

Zudem diente die überarbeitete Silhouette des Matchcourt High RX2 als Kollaborations-Basis und bietet eine Alternative zum Low-Top. Farblich passt sich der Colorway an Hardies‘ Sabalo an. Das Leder-Upper des Matchcourt erstrahlt ebenfalls in Weiß und wird um beiges Suede im Bereich der Toebox ergänzt. Die klassischen drei Streifen auf der Seite heben sich in einem kräftigen Blauton ab, welcher auch beim gepolsterten Einsatz in Knöchelhöhe wieder aufgegriffen wird. Mit einem goldenen Hardies-Schriftzug sowie dem Co-Branding auf der Zunge drücken die Skateboarder dem Matchcourt High RX2 ihren Stempel auf.

Beide Sneaker sind ab dem 11. April online bei Adidas und in ausgewählten Skateshops erhältlich.

Das sagt die Redaktion

Der Look des Sabalo verändert sich enorm mit der Farbgebung – Hardies‘ Colorway zählt dabei zu den stärksten der bisher erschienenen Varianten.