×

Dschungelfieber

Kenzo x H&M

Seit heute ist das Lookbook der kommenden Kollaboration zwischen dem schwedischen Modehaus H&M und dem französischen Label Kenzo online. Wie die ersten Teaser bereits vermuten ließen, wird es wild. SEHR WILD!

H&M hatte in den vergangenen 12 Jahren bereits mit zahlreichen großen Fashion-Labels kollaboriert. Nachdem letztes Jahr Balmain für Campouts vor den hiesigen H&M-Filialen sorgte, erscheint Ende diesen Jahres die gemeinsame Kollektion mit Kenzo. 

Das heute gelaunchte Lookbook zeigt eine Menge bekannte Gesichter, wie z.B. Schriftstellerin und Aktivistin Amy Sall, Fotograf Youngjun Koo, Künstlerin und DJ Juliana Huxtable, Musiker und Performance-Künstler Oko Ebombo, Moderedakteurin Harriet Verney, Make-up-Artist Isamaya Ffrench, Künstlerin Ingrid, Musikerin Anna of the North oder Model und Rapper Le1f.

Die Kollektion umfasst neben wintertauglicher Kleidung für Sie und Ihn eine Bandbreite an Accessoires und Basics. Wilde Muster, treffen auf wilde Farben. Understatement scheint nicht die Stärke dieser Kollektion zu sein. 

Die gesamte 
Kenzo x H&M-Kollektion erscheint am 2. November in ausgewählten H&M-Stores.

Das sagt die Redaktion

Nennt uns Banausen, aber die H&M x Kenzo-Kollektion findet bei uns keinen Anklang. Natürlich sind wir auch Fans von auffälligen Mustern oder Farben. Hier scheint es jedoch so, als wäre der zuständige Creative Director in einem Regenbogentopf mit alten Ausgaben des Dschungelbuchs gefallen. Aus unserer Sicht sind die H&M x Kenzo-Sachen jenseits von Gut und Böse. Wir müssen bei dieser Kollektion leider passen.