×

Ein Klassiker mit Updates

New Balance 997H & 997S

Noch vor kurzem drehten wir ein Video über den New Balance 997H. Zusammen mit dem 997S stellt sich die Brand aus Boston für 2019 breit auf.


Wenn man an hochwertige Sneakers denkt, ist der New Balance 997 wohl eine der ersten Assoziationen. Als die Bostoner Traditionsbrand die Schuhe 1991 auf den Markt brachte, setzte die schnittige Silhouette neue Maßstäbe: Der 997 war der Konkurrenz einen Schritt voraus – genauso wie seine Träger ihren Gegnern auf der Tartanbahn.

Die Collage der verschiedenen Materialien sorgte in ihren klassischen Graunuancen für das gewisse Etwas. Zudem folgte auch damals schon bei New Balance die Form der Funktion, denn die Lederlagen des hochtechnologischen Retro-Kids wurden seinerzeit nicht wahllos zusammengenäht. Unterschiedliche Komponenten wie Plastikelemente verstärkten an den richtigen Stellen und gewährleisteten so optimalen Support. Knapp zwei Jahrzehnte später beherrschen andere Technologien das Running-Segment, von der Straße ist der 997 dennoch nicht wegzudenken.

Seit seinem Re-Release im Jahre 2014 gehört er zum Grundstock eines jeden gutsortierten Sneakerstores. Der in den USA gefertigte Schuh positionierte sich bis dato jedoch eher im hochpreisigen Segment. Mit dem 997H sollte sich das 2019 endlich ändern. In einer überarbeiteten Version mit erhöhtem Mesh-Anteil, synthetischem Leder und Suede sowie einer leichteren Sohle wurde die Kultsilhouette endlich für jedermann und jederfrau (!) zugänglich.

Der 997S macht das Pack nun perfekt. Der Style greift die sportliche Vergangenheit des Namensgebers auf und übersetzt sie in eine neue Silhouette – ein Sock-Upper mit dynamisch geschwungenen Overlays und einer keilförmig zulaufenden Midsole kennzeichnet New Balances neusten Renner.