×

Einen Prozessablauf auf dem Schuh

Nike Air Max 1 „Tinker Schematic”

Nachdem der Nike Air Max 1 "Sketch to self" durchweg für postive Resonanz sorgte, kommt nun ein weiterer Schuh auf dieser Silhouette, der identisch zu dem Vorgänger auch einen Prozessablauf auf dem Sneaker trägt. Nike präsentiert uns den Nike Air Max 1 "Tinker Schematic".


Tinker Hatfield gilt als einer der renommiertesten Schuhdesigner der Welt und hat Sneaker entworfen, die sogar auf unseren Füßen zu sehen sind. Der wohl berühmteste Entwurf von Tinker Hatfield ist der Nike Air Max 1, der Klassiker schlechthin. Nike hat vor ein paar Wochen den Air Max 1 "Sketch to self" gedroppt und ein paar Tage später präsentiert der Sportartikelherrsteller nun den Nike Air Max 1 "Tinker Schematic”.

Der Schuh kommt in einem gesamteinheitlichen weißen Colorway, jedoch befinden sich auf dem ganzen Turnschuh überall kleine Notizen, die in einem schwarzen Schriftzug angebracht wurden. Diese Anmerkungen zeigen den Ablauf des Designs und wie Tinker Hatfield bei diesem Schuh vorgegangen ist. Der Air Max 1 in dem schematischen Modell ist die exakte Darstellung von dem Prozess, deswegen sieht man auf der Außensohle auch die Unterschrift von dem Erfinder dieser Silhouette.

Der Nike Air Max 1 „Tinker Schematic“ wird am 20. August bei Nike und ausgewählten Shops zum Verkauf stehen und bei einem Preis von 150 Euro liegen.

Das sagt die Redaktion

Tinker Hatfield ist eine Legende und mit diesem Schuh auf dem Fuß würdigt man einem der wohl wichtigsten Designer aus dem Hause Nike. Der Nike Air Max 1 „Tinker Schematic” ist ein Pflichtkauf und es Wert sein Geld für diesen geschichtsträchtigen Sneaker auszugeben.