×

Air Max im Tarnkleid

Nike Air Max Tailwind IV ‚Digi Camo’

Der 1999 erschienene Runner begeistert durch seine großen, sichtbaren Air-Elemente, welche eine bulky Sohle mit sich ziehen. Nun erscheint das Millennial im auffallend unauffälligen Tarnmantel.


Der Air Max Tailwind IV ist das letzte vor der Jahrtausendwende erschienene Variation des Air Tailwind aus dem Jahre 1978. Zunächst war das Gasgemisch in Nikes Klassiker noch bestens verborgen und sah in einem 92er-Update das erste Mal Tageslicht. Dass der Air Max Tailwind, vom zuvor auf den Markt gekommenen Air Max Plus beeinflusst wurde, ist kaum zu übersehen.

Das neuste Make-Over verpasst dem Geburtstagskind ein nahezu unsichtbares Obermaterial – jedenfalls wenn man sich in natürlicher, grün-schlammiger Umgebung bewegt. Durch die natürlichen Erdtöne erhält der Sneaker einen komplett neuen Look: Statt knalliger 90s-Farben und aufgesetzten Details an den Seiten erscheint der ‚Digi Camo‘ in homogenen Matschfarben, Designlinien werden durch Stitchings angedeutet.

Eine braune Zwischensohle fußt auf einer Outsole in Kaki, das Ripstop-Obermaterial erhält dabei einen verpixelten All-Over-Print und verleiht dem Sneaker zusätzlich einen edgy Used-Look. Kontraste setzten neongelbe Elemente an der Ferse, die auch auf der Außensohle wiederauftauchen. Im Bereich des Brandings hält man sich eher zurück: Mini-Swooshes und Air Max Logos auf der Zunge fügen sich ins Farbschema ein.

Die Sneaker erscheinen am 24. Mai zu einem Preis von etwa 170 Euro online bei Nike und in ausgewählten Stores.

Das sagt die Redaktion

Camouflage ist sicherlich nicht jedermanns oder jederfraus Sache, jedoch ist es spannend zu sehen, wie anders eine Silhouette wirkt, sobald ihr neue Materialien verpasst werden. Der ‚Digi-Camo‘ ist jedenfalls eine echte Waffe – ob für Aktivitäten in freier Wildbahn oder im Großstadtdschungel.