×

Techwear trifft Swoosh

Nike Air VaporMax MOC x Acronym

Acronym Co-Gründer Errolson Hugh hat sich erneut mit Nike zusammengetan, um insgesamt drei verschiedene Vapormax-Modelle zu erschaffen.


Errolson Hugh ist ein wahrer Workaholic! Lange Zeit kreierte er funktionale Kleidung für Burton und stellte sich schnell die Frage "Warum haben wir im Alltag keine Kleidung, die funktional und stylisch zugleich ist?". Anfang 2000 gründete er deswegen mit Michaela Sachenbacher das Label Acronym.

Seitdem gilt die deutsche Brand als Vorzeige-Modell für Techwear und funktonale Kleidung weltweit. Neben ihrer eigenen Brand arbeitet Errsolon und sein Team für Stone Island Shadow Project, ACG und Nike. Bei Letzteren präsentiert uns Errolson nun seine bereits vierte offizielle Kollaboration. Nach dem Nike Lunar Force 1 2015, den Prestos 2016 und dem Air Force 1 Downtown 2017 kommen nun drei Vapormax-Modelle aus der Feder des jamaikanisch-, chinesisch-, kanadischen- Wahlberliners.

Seine bisherigen Nike-Modelle zeichneten sich durch funktionelles Design aus. Verschiedenste Zipper und Goretex-Apllikationen hauchten Modellen wie dem Presto oder dem Lunar Force 1 neues Leben ein. Dabei stand stets die Funktionalität im Fokus. Beim Nike Air VaporMax MOC x Acronym ging Errsolon jedoch einen anderen Weg. Durch grafische Apllikationen wollte der Techwear-Boss Kraft und Geschwindigkeit vermitteln. So wurden alle drei Modelle mit einem Camouflage-Muster basierend auf dem Logo seiner Marke getaucht.

"Das Muster ist im Grunde genommen das A von Acronym" - so Errolson Hugh zum Design.

Alle drei Colorways sind bereits am 23. März bei acrnm.com erschienen – und waren binnen weniger Minuten komplett ausverkauft. Der "Light Bone/Volt/Light Bone"-Colorway ist ab heute erhältlich.
Der "Black/Black/Volt"-Colorway folgt am 15. April und die Variante in "Sail/Cargo Khaki/Dark Stucco" am 15. Mai.

Das sagt die Redaktion

Obwohl ich mich als einen der größten Acronym-Fans nördlich des Äquators bezeichnen würde, sind wir nicht komplett von den Nike Air VaporMax MOC x Acronym überzeugt. Auf Funktionalität zu verzichten und stattdessen eine grafische Lösung anzustreben, mag zwar gut aussehen, widerspricht jedoch Errolson Hughs eigentlcher Design-Handschrift. So wäre ein Vapormax komplett aus einem Goretex-Upper und vielleicht vereinzelten Zippern eine schönere und Acronym-typischere Interpretation gewesen. Nichts destotrotz hat uns das Techwear-Label aus Berlin mit den drei verschiedenen Modellen und der dazugehörigen Kampagne begeistert. Wir drücken uns schonmal die Daumen, dass wir die kommenden Modelle in unseren Warenkorb legen können.