×

Berlin bleibt OG

Overkill x Adidas ZX 10.000 C “I CAN IF I WANT”

Welche Store eignet sich am besten als Partner, wenn man das 30-jährige Jubiläum der vierstelligen Adidas ZX-Reihe feiern möchte? Die Antwort kann nur "Overkill aus Berlin" lauten! Der Store hat zusammen mit dem Adidas-OG-Sammler Qu0te zwei ZX 10.000-Modelle entworfen, die zusammen mit einer Bandbreite an Specials noch diesen Monat erscheinen werden.


Der Mauerfall sollte ein Pardigmenwechsel in Teilen Berlins darstellen. So waren es die 90er, die Bewegung in die Hauptsdat brachten. Zum einen wurde der Overkill Shop gegründet, der als Sprachrohr für der Kultur der Straße mittels Sneaker und Graffiti fungierte und zum anderen kamen die ersten vierstelligen ZX-Modelle von Adidas heraus. Beide Dinge wurden von dem neuvereinten Berlin nahezu verschlungen und stehen seit jeher für den Style und die Attitude einer ganzer Generation. Wen wundert es also, dass Herzogenaurach das 30-jährige Jubiläum eben dieser Reihe dort zelebrieren möchte, wo es hingehört: in Berlin bei Overkill.

Store-Betreiber Marc und Sammler Qu0te begaben sich vor kurzem nach Herzogenauarch um dort mithilfe von Jacques Chassaing, der in den 80er-Jahren maßgeblich an der Gestaltung der ZX-Reihe beteiligt war, die neue Silhouette ZX 10.000 C zum Leben zu erwecken. Schaut man sich die beiden Modelle von Overkill an, so erkennen eingefleischte Fans der Marterie viele kleine Querverweise zur Adidas-DNA. 

So wurde das Upper der Schuhe mit einer Cushion-Sohle kombiniert, die auch bereits bei der damaligen EQT-Reihe verwendet wurde und ebenfalls einen wichtigen Meilenstein in der Berlin x Adidas-Historie darstellt. Der Colorway setzt sich zusammen aus den ikonischsten Farbgebungen der ZX-Reihe. Diese vielen Einflüsse zu kombinieren und in Einklang zu bringen, war eine Herausforderung, die das Team von Overkill zusammen mit dem Consortium-Department mit Bravur gelöst hat. Der Slogan “I CAN IF I WANT” ist von einer Adidas-Torsion Kampagne aus dem Jahr 1989 inspiriert, in der es heißt  “I WANT, I CAN!” 

Käufer der Kollabo bekommen neben dem regulären Paar einen dritten Schuh in einem völlig anderen Colorway in einer überdimensionalen Box. Diese Box orientiert sich ebenfalls am Design der originalen 90er-Jahre ZX-Boxen. Was man mit dem dritten einzelnen Schuh anstellt, soll jedem selbst überlassen sein. Man kann Ihn als Ausstellungsstück in seine Sammlung stellen, oder aber einen anderen ZX-Liebhaber finden, um das blaue Paar zusammenzuführen um Ihn so zu tragen. 

Zusätzlich zu den Schuhen wird es bei Overkill auch T-Shirts im ZX Design, Postkarten mit verschiedenen Motiven und Formaten, Schlüsselanhänger in 90er-Optik, Magnete, Sticker, Poster, Stickerbögen, Magnetbögen etc. geben. Ein besonderes Highlight wird der Verkauf des "Roots of Running"-Buches sein, dessen Erlöse KOMPLETT an die Berliner Obdachlosenhilfe gehen wird.

Die beiden Overkill x Adidas ZX 10.000 C “I CAN IF I WANT” erscheinen am 9. Februar bei Overkill. Mehr Infos zu dem Release gibt es hier. Das offizielle Event ist hier

Das sagt die Redaktion

Wir sind komplett geflasht. Nachdem immer häufiger kritische Stimmen gegen Adidas laut wurden, hat sich die Marke mit den 3-Streifen nun mit Overkill den exakt richtigen Partner an Bord geholt, um die ZX-Thematik ausreichend, authentisch und cool umzusetzen. Diese Schuhe sind zu 100% Berlin! Jeder, der von sich behauptet ein Fan der Marke zu sein, sollte den Weg nach Berlin finden und sein Glück versuchen. Das Team rund um Marc und Qu0te hat ganze Arbeit geleistet. Wir verneigen uns vor dieser einzigartigen Kollaboration, die jetzt schon heißer Anwärter auf den Titel "Collab of the year" ist.