×

Legit Check on Kanye West

Philipp Plein verliert 1 Millionen Dollar wegen Kanye

Philipp Plein lud vor Kurzem zu seiner Fashionshow nach New York ein. Großes Highlight sollte der Auftritt von Kanye West während dieser Show sein. Das Problem war nur: Kanye hatte nie zugesagt.


Philipp Plein wurde im Zusammenhang mit seiner New York Fashion Week Show, die mit einer Kanye West Performance beworben wurde, um fast 1 Million Dollar betrogen. Nur wenige Tage vor der Show nahm das Drama seinen Lauf, als die Einladungen für die Show mit Kanye Wests Namen als musikalischer Gast in Umlauf kamen.

Kurz darauf äußerte sich Kim Kardashian über Social Media, dass trotz der Einladung zu Kleins Show, in der ihr Mann angeblich auftreten solle, nichts dergleichen passieren wird. Kardashian stellte am Mittwoch klar, dass Kanye "in dieser Saison bei keiner Modenschau auftritt und das Ganze nur ein Gerücht sei."

Damit war die Angelegenheit für Plein jedoch nicht beendet. Nun steht ein Rechtsstreit über eine bereits gezahlte Gage im Raum: "Ein Mitarbeiter und ehemaliger Freund von West kontaktierte Plein und gab vor, der Vertreter des Rappers zu sein, der für ihn verhandelte, damit er bei der Show für einen siebenstelligen Betrag auftritt". Der Designer ist vermutlich auf den Deal eingegangen und zahlte dem vermeintlichen Vertreter von Kanye noch vor der Show 900.000 Dollar.

"Wir bedauern, bestätigen zu müssen, dass Kanye West nicht bei unserer Modenschau am Montag, den 11. Februar, auftreten wird. Wir waren mehr als begeistert, mit ihm zusammenzuarbeiten, aber leider gab sich eine Person als Teil seines Managementteams aus und handelte ohne Kanyes Wissen und profitierte von einer früheren Freundschaft mit ihm", hieß es in einer Erklärung von Pleins Unternehmen.

"Leider waren wir von dieser Falschdarstellung betroffen. Wir haben kürzlich Kontakt mit dem offiziellen Team von Kanye aufgenommen und veröffentlichen diese Erklärung gemeinsam, um klarzustellen, dass von beide Seiten aus kein Fehlverhalten vorliegt. Wir hoffen, in Zukunft mit Kanye West zusammenarbeiten zu können und freuen uns auf unsere Show zum 20-jährigen Jubiläum an diesem Montagabend."

Ob es in Zukunft eine Zusammenarbeit mit Kanye und dem deutschen Designer geben wird, ist zum jetzigen Stand noch nicht klar. Fakt ist jedoch, dass man auch in der Fashionszene nicht vor Betrügern im Stile vom Fyre Festival sicher ist.