×

Just blew it?

Skechers feuert gegen Nike

Mit einer bissigen Werbeanzeige in der Sonntagsausgabe der New York Times brachte sich Skechers auf die Bildfläche internationaler Presse.
Zwischen dem Titel „Just blew it“ in Nike-Schriftart und dem Untertitel „Skechers. We won’t split on you“ sieht man einen aufgerissenen Sneaker.


Dieser Punch gegen den Sportswear-Riesen kommt nicht von ungefähr: Erst kürzlich trennten sich in einem NCAA Spiel Upper und Sohle eines Nike PG 2.5 Basketballschuhs. Der 18-jährige Spieler Zion Williamson fiel und zog sich eine Knieverletzung zu.

Skechers war jedoch nicht die erste Brand, die in diesem Qualitätsfehler eine Chance für sich sah. Zuvor twitterte Puma, dass so etwas nicht in den eigenen Sportschuhen passiert wäre. Die Raubkatze aus Herzogenaurach löschte den Tweet jedoch kurz darauf, wohl weil sie einsah, dass ihr Kommentar auch auf Kosten des verletzten jungen Athleten ging. Skechers hingegen machte sich dieses moralische Problem nicht bewusst.

Dafür musste die Brand im Netz den ein oder anderen Lacher einstecken, insbesondere da Skechers im Basketballbereich - gelinde gesagt – eher unterrepräsentiert ist. Aber scheinbar ist man in Kalifornien motiviert, dies zu ändern.

Auch, wenn es im Netz durchaus positive Resonanz gab (einige bezeichneten die Skechers Werbung als „Ad oft the year“), war sich die Swoosh-Fanbase sicher: Lieber würde man kaputte Nike tragen, als ein Paar Skechers. 

Das sagt die Redaktion dazu

Die schnelle Reaktion des Sportswear-Riesen Puma konnte durchaus ein Schmunzeln hervorrufen – fair enough. Skechers gelingt es mit ihrem Print-Angriff, der erst über einer Woche später erschien, jedoch nicht die Jordans in unseren Schuhschränken durch beispielsweise den GOtorch Basketball zu ersetzen. But: Nice try.