×

Turteltäubchen

Staple x Nike SB Dunk Low “Panda Pigeon”

Kurz nach dem Re-Release des "Black Pigeon" und seiner Kollaboration mit Puma will es Jeff Staple erneut wissen und kündigt für den Januar einen neuen Nike SB Dunk mit Pigeon-Branding an.


Jeff Staple und seine gleichnamige Marke sind bekannt für ihr Markenzeichen: das Taubenlogo, eine Marke, die geschaffen wurde, um den Sand und das Treiben in New York City zu repräsentieren.

Die charakteristische Vogelverzierung findet sich häufig sowohl auf Kleidung der Marke Staple als auch - natürlich - auf deren Schuhe. Staple veröffentlichte mit dem 2005er "Pigeon" einen der denkwürdigsten Nike SB Dunks der Geschichte, der dann mehr als ein Jahrzehnt später mit dem 2017er "Black Pigeon" fortgesetzt wurde.

Für 2019 bittet Staple erneut die geflügelte Kreatur um mehr Inspiration, aber diesmal sieht es etwas anders aus. Bird wurde mit Bär kombiniert, um einen neuen "Panda Pigeon" Nike SB Dunk zu kreieren. Obwohl die oben genannte gefiederte Kreatur an der Ferse erscheint, sind die Schuhe zweifellos mehr Panda als Taube. Das Upper zeichnet sich durch eine weiß-schwarze Farbgebung und grüne Akzente aus, die von dem Bambus inspiriert sind, an dem sich die großen Bären erfreuen.

Das Detail hört auch äußerlich nicht auf, denn der Einlegesohlenschutz bietet eine Air Jordan 1-Stil-Verzierung im "Not For Resale"-Stil, die geändert wurde, um "Staple" und "Not For Resell" zu lesen. Für den letzten Schliff verfügt die Laufsohle dann über einen vollflächigen "Sneaker Riot"-Druck – aufgenommen aus der Schlagzeile der New York Daily News am Tag, an dem der ursprüngliche SB-Drop von Staple das Chaos in der Lower East Side verursachte.

Die neuen SBs von Staple werden am 6. Januar in der NTWRK Live-App für 110,- Dollar neben spezieller Co-Branded-Bekleidung eingeführt und werden dann später im Jahr einen größeren Release erhalten.

Das sagt die Redaktion

Uns gefällt wie in letzter Zeit ein kleines Comeback von guten Nike-SB-Silhpuetten zelebriert wird. Nach dem "Purple Lobster" reiht sich der neue Dunk von Jeff Staple ein – und wir feiern das! Wollen wir nur hoffen, dass die Thematik dieses Jahr nicht zu stark ausgeschlachtet wird.