×

Japan vereint sich für Star Wars

Star Wars x Uniqlo

Anlässlich des Starts des neuen Star Wars Films, hat Uniqlo eine facettenreiche Kollektion für Erwachsene und Kinder zusammengestellt. Dabei bekam der japanische Retailer Hilfe von der Speerspitze der fernöstlichen Fashionwelt bestehend aus Nigo, Jun Takahashi und Tetsu Nishiyama.


Es gibt nur wenige Filme, die einen ähnlichen Impact auf die Streetwear- und Fashionszene haben, wie Star Wars. Seit über 40 Jahren hat es George Lucas geschafft, mit der Blaupause eines Science-Fiction-Klassikers weltweit Millionen zu begeistern. Darunter auch die drei Designer Nigo, Jun Takahashi und Tetsu Nishiyama – die zusammen mit dem japanische Retailer Uniqlo eine großartige Kollektion mit verschiedensten Motiven auf den weg gebracht haben.

Mit seiner eigenen Brand A Bathing Ape hatte Nigo bereits Kollaborationen mit Star Wars umgesetzt. Für sein UT Design hat er einen rodianischen Kopfgeldjäger namens Greedo gewählt, seinen Lieblingscharakter aus allen Star Wars-Filmen. Auf der Rückseite eines anderen Shirts mit einem Zitat von Yoda befindet sich eine große Darstellung der Figur, die Nigo selbst kreiert hat. Er erklärt: "Ich habe Star Wars-Filme so sehr geliebt, dass ich mit ihnen aufgewachsen bin. Sie waren alle großartig, aber die Episoden IV, V und VI haben mir am besten gefallen. Ich habe die Szene geliebt, in der Greedo auftauchte, auch wenn Han Solo ihn hier in die Luft jagte. Der Austausch zwischen den Charakteren und Greedos Rede waren hervorragend. Ich hoffe, die Leute haben Freude an den Zitaten von Greedo und Yoda auf den Shirts."

Ähnlich wie Nigo ist auch der Einfluss von Jun Takahashi in und außerhalb von Japan immens! Seit 1990 ist sein Label Undercover ein Garant für feinsten Zwirn aus Fernost. Zusammen mit Nike hat er zudem das Sublabel Gyakusou ins Leben gerufen. Seine Motive für Uniqlo zeigen die bekannten Star Wars Droiden R2-D2 und C-3PO aus einer besonderen Perspektive und bieten Einblick in seine einzigartige Wahrnehmung. Jun sagt: "Ich erinnere mich gerne an Star Wars. Es war der erste Science-Fiction-Film, den ich in meiner Kindheit gesehen habe. Die Charaktere und Requisiten-Designs sind unendlich faszinierend. Als langjähriger Fan habe ich mich sehr gefreut und gleichzeitig geehrt gefühlt, an diesem Projekt teilzunehmen. Ich habe eine Cartoon-Serie als Vorlage genutzt, die mir als Designmotiv gut gefallen hat."

Wenn er auch hierzulande noch nicht so polarisiert wie Nigo oder Jun, so ist Tetsu Nishiyama mit seinem Label Forty Percent Against Rights, das er in den frühen 90er Jahren geründet hat, alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Neben seiner eigenen Brand ist er zudem Direktor von Wtaps, Descendant etc. Eins von Tetsus Designs zeigt Taurücken als Motiv. Diese robusten Reit- und Lasttiere kommen nicht oft in den Filmen vor, aber sie zählen zu seinen Lieblingsfiguren der 1990er Jahren. Zudem gibt es eine Grafik mit einem mandalorianischen Rekrutierungsposter und einer psychedelischen Darstellung der berüchtigten Boba Fett. Tetsu zur Kollektion: "Star Wars und Lucasfilm hatten einen enormen Einfluss auf mich. Auch heute habe ich als Fan und Gestalter noch großes Interesse an den Figuren und anderen Merchandising-Artikeln. Als ich gebeten wurde, an diesem Projekt teilzunehmen, war für mich klar, dass ich als Star Wars- Fan mit Leib und Seele dabei sein werde."

Die komplette Star Wars x Uniqlo-Kollektion erscheint am 29. April in allen Uniqlo-Stores und online im Webshop.

Das sagt die Redaktion

Unglaublich cool und pointiert. Für eine derartige Kollektion gleich drei der größten Namen aus Japan mit an Bord zu holen ist ein Privileg, das sich andere Marken kosten lassen würden. Bei Uniqlo bleibt der Preis pro Shirt jedoch bei 14,- Euro. Von daher von uns ganz klare Ansage: Geht in den Laden, tut euch selbst den Gefallen und packt direkt ALLE Shirts ein. You won't regret it!