×

Inside out

Vans Old Skool “Cap LX”

Vans ist dieser Tage ständig in Bewegung. Nachdem sie vor Kurzem mit ihrer "Anaheim"-Reihe einen Tribut an ihre Heimat zelebrierten, kommen jetzt mit dem “Cap LX”-Pack altbekannte Silhouetten in einem dekonstruierten Look zurück. Bei 43einhalb konnten wir einen ersten Blick auf den Old-Skool aus dieser Kollektion werfen.


Nach einem erfolgreichen Jahr voller Veröffentlichungen ist die legendäre Skate- und Lifestyle-Marke Vans wieder zu ihrem jüngsten Schwerpunkt eingegangen: auf dekonstruierte Versionen berühmter Silhouetten. Diesmal ist die Brand zum berühmten Old Skool-Modell zurückgekehrt, um ihm einen einzigartigen, überraschenden Twist zu verleihen.

In einer tonalen Kombination aus "Marshmallow"-Creme-Weiß, Weiß und Braun sind die akzentuierten Elemente des Wildleder- und Canvasschuhs relativ gering gehalten. In "Teal" zeigt sich die freiliegende Schaumstofffarbe, mit einem blauen Streifen auf der Zwischensohle, der die farbigen Einsätze mit einer umgedrehten Vans-Branding-Lasche an der Ferse abrundet.

Auf der medialen Seite befindet sich ein schwach sichtbarer cremefarbener und weißer Checkerboard-Druck. Der traditionelle Jazzstreifen besteht aus einem schaumartigen Material, das leicht hervorsteht und von einem Patch der Marke gehalten wird. Ein elastischer Riemen bedeckt zudem die Oberseite des Schuhs und ermöglicht einen einfachen Ein- und Ausstieg, wobei auf der medialen Seite weitere Schlaufen in die Zwischensohle eingesetzt wurden. Ein zusätzliches Highlight kommt in Form eines weißen "Please Tear Here"-Patch an der Ferse.

Der Vans Old Skool “Cap LX” erscheint am 1. März bei ausgewählten Händlern wie 43einhalb und wird 99,95 Euro kosten.

Das sagt die Redaktion

Vans macht momentan alles richtig. Während andere Marken versuchen einem x-beliebigen Hype hinterherzurennen, konzentriert man sich in Kalifornien eher darauf, schöne Designs für Liebhaber und Fackelträger einer eigenen Kultur zu kreieren.